Nach meiner Rückkehr vom Hyatt Regency Mainz ins Intercontinental Frankfurt fuhr ich ins neue Hyatt Regency nach Düsseldorf um dort mit dem Goldpassport Suiten Upgrade einige Tage in einer Regency Suite zu verbringen. Dazu gab es 5000 Bonuspunkte von Hyatt für einen Aufenthalt im Hyatt Regency Düsseldorf. Gleich vorweg das Hyatt Regency Düsseldorf ist ein absolutes Top Hotel und spielt sicher in der oberen Liga meiner besten Hotelaufenthalte mit. Auch für Deutschland legt das Hotel eine sehr hohe Latte an. Es wird als Hyatt Regency verkauft, aber es hat mich eher an ein Grand Hyatt wie in Berlin erinnert. Das Hotel selbst liegt in einem coolen und trendigen Neubaugebiet und ist in Gehweite zur Innenstadt.

Mein Aufenthalt begann, mit einem sehr professionellen Check-in. Die Suite war noch nicht fertig und während ich wartete erklärte mir der Rezeptionist das Hotel. Wie bei jedem Hyatt Check-in fragte ich, ob ich nicht das Frühstück im Restaurant bekommen könnte, da mir das mehr liegt als im Club. Er meinte, dass ich mir keine Sorgen machen sollten, denn ich könnte im Club alles von der Restaurant Frühstückskarte bestellen. Ok, das hörte sich mal sehr toll an und das sollte so weitergehen. Nach einigen Minuten war die Suite fertig und ich machte mich auf, die Suite zu begutachten. Nach dem Betreten der Suite war ich begeistert. Eine Ecksuite in der 12. Etage mit Blick über den Medienhafen. Von der Raumgröße waren es geschätzte 90 Quadratmeter. Die Suite hatte ein riesiges Badezimmer und noch ein halbes Badezimmer beim Eingang. Sie war edelst ausgestattet mit hochwertigsten Materialien, echt trendig, super sauber, hip und absolut modern. Für mich war ganz wichtig: Das Zimmer konnte man komplett verdunkeln und im Schlafzimmer war eine Flüsterklimaanlage angebracht. Es war in der Nacht vollkommen ruhig.

Ich war auch im Spa. Der ist wie das ganze Hotel absolut stylish. Leider gibt es nur einen riesigen Whirlpool und keinen echten Pool, das ist der einzige Makel an diesem Hotel.

Die ganzen vier Tage habe ich im Club Abend und Frühstück gegessen. Die Qualität der Speisen war außergewöhnlich. Was soll man sagen: Sashimi zum Evening Spread und warme Speisen aus dem Restaurant zum Frühstück. Was soll es da Besseres geben?

Hyatt_Regency_Du_sseldorf_1 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_2 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_3 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_4 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_5 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_6 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_7 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_8 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_9 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_10 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_11 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_13 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_14 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_15 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_16 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_17 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_18 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_19 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_20 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_21 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_22 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_23 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_24 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_25 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_27 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_28 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_29 Hyatt_Regency_Du_sseldorf_30