Zwei große Ketten bieten offen ihre “friends and family” Raten im Internet an. Auf verschiedenen Foren wird ja rege über diese Buchungsmöglichkeiten diskutiert. Klar man bekommt dabei keine Punkte und Vergünstigungen bzw upgrades müssen von den Hotels nicht hergegeben werden. Die Erfahrung zeigt aber, dass viele Hotels gerade bei IHG auch bei der Buchung über die “friends and family” Rate Upgrades hergeben und die Mitgliedsstufe honorieren. Mein Ratschlag ist es gerade diese Raten in Betracht zu ziehen, wenn es gerade keine Promotion gibt und man sowieso keine hohe Mitgliedsstufe hat.

Ganz interessant ist die IHG “friends and family” Rate. Der unter Vielreisenden berühmte Steve Sickel (Vice President von Intercontinental) zeichnet mit seinem Account dafür verantwortlich. Man hat bei dieser doch sehr eigenwilligen Promotion den Account für “friends and family” von Steve Sickel öffentlich zur Verfügung gestellt. Er ist durchaus mal die Mühe wert die Raten über die “friends and family” Buchungsseite zu überprüfen. Die Raten sind immer ohne Frühstück und ohne Upgrade. Man kann aber im Gegensatz zur Wochenendgutschein-Buchungsseite von Intercontinental zumeist bis in die ganz hohen Zimmerkategorien buchen. Keine Angst, man hat mich noch nie nach diesem eigenartigen Formular gefragt und es gibt keine Probleme diese Rate zu buchen. Wer will es überprüfen, ob man nicht wirklich Steve Sickel kennt?

Hier der link zur “friends and family” Seite:
Friends and family Seite von Steve Sickel

Radisson bzw. Club Carlson bietet 25% Rabatt über seine “friends and family” Homepage:
“Friends and family” Rate bei Radisson bzw. Club Carlson