Meinen Review über das Park Hyatt Dubai habe ich wieder in mehrere Teile aufgeteilt. Zunächst werde ich über meinen Aufenthalt schreiben und dann folgen weitere Posts über das Hotel.

Ich kam am Abend in Dubai an. Nach einer einstündigen Immigration kam ich verspätet zum Hyatt Welcome Desk am Dubai Airport. Der Hyatt Mitarbeiter hat mich sofort zur Limousine gebracht, die schon klimatisiert gewartet hat. Mit einer netten Mercedes Limousine ging es flott in das nahe Park Hyatt am Dubai Creek. Während der Fahrt bot mir der Fahrer feuchte Tücher und Getränke an. Also das war schon mal ein sehr guter Anfang des Aufenthaltes und so sollte es weitergehen.

Ich hatte eine Park Suite mit einem 6000 Punkte Upgrade für vier Nächte gebucht. Mit diesem Upgrade habe ich eine volle Suite mit allen Vergünstigungen bekommen. Dabei war der Airport Transport und freie Minibar. Als Diamond habe ich natürlich mein gratis Frühstück und freies Internet bekommen.

Bei der Ankunft wurde mir alles abgenommen. Der Check-in war sehr flott und pompös. Der beste Vergleich ist mit dem Park Hyatt Tokyo, wo man von mehren Mitarbeitern beim Check-in verfolgt wird.

Die Park Suite war einfach grandios. Sie hatte über 100 Quadratmeter mit einem Blick über den Dubai Creek. Der Stil der Suite war ein wenig wie das Park Hyatt Mailand oder Paris: Sehr viel weißer Marmor. Auf mich wartete eine freie Minibar, Blaise Mautin Seifen, Früchtekorb und ein unbeschreiblicher Blick auf die Skyline von Dubai und den Burj Dubai. Obwohl die Suite eigentlich ein Zusammenschluß von zwei Zimmern war, fand ich die Aufteilung gut gelungen. Sie hatte ein offenes Badezimmer mit freistehender Badewanne, ein Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, ein halbes Badezimmer und zwei Balkone. Die ganze Einrichtung und Gestalt der Suite war luftig und leicht, ganz richtig für das heiße Dubai. Ganz nett war das Diamond Geschenk: eine Flasche Wein (Roomservice Preis über 100 Euro), leckere Mandeln und Süßigkeiten.

Auch das Housekeeping hat mich stark an das Park Hyatt Tokyo erinnert. Sobald man das Zimmer verlassen hat, sind die unsichtbaren Gestalten in das Zimmer gehuscht, um es in Windeseile wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Am nächsten Morgen ging ich in das arabische Restaurant zum Frühstück. Das Diamond Frühstück bestand aus einem riesigen Buffet und bestellbaren warmen Speisen. Der Service beim Frühstück hat mich umgehauen. Keine unmotivierten Frühstückskellner sind herumgestanden. Nein, es war wirklich ein fünf Sterne Luxus-Frühstück.

Die Tage in Dubai habe ich mit Shopping und Baden zugebracht. Der Pool lag im Innenhof der Anlage, um die Gäste vor dem Lärm der Stadt zu schützen. Wie die ganze Anlage des Hotels war auch der Pool umgeben von einer liebevoll gepflegten Gartenlandschaft. Man fühlte sich wie in einer Oase der Ruhe.

Während des ganzen Aufenthaltes habe ich nur motivierte, höfliche und außergewöhnliche Angestellte getroffen. Die Lage und Aussicht des Hotels ist einzigartig.  Die Ausstattung und Anlage auf höchstem Niveau. Mein Fazit: Das Park Hyatt Dubai ist ein Park Hyatt wie man es sich vorstellt.

Park Hyatt Dubai 1 Park Hyatt Dubai 2 Park Hyatt Dubai 3 Park Hyatt Dubai 4 Park Hyatt Dubai 5 Park Hyatt Dubai 6 Park Hyatt Dubai 7 Park Hyatt Dubai 8 Park Hyatt Dubai 9 Park Hyatt Dubai 10 Park Hyatt Dubai 11 Park Hyatt Dubai 12 Park Hyatt Dubai 13 Park Hyatt Dubai 14 Park Hyatt Dubai 15