Wenn man meinen Blog liest, mag es vielleicht so vorkommen, dass die Punkte (und Meilen) einfach verdient werden können. Manchmal ist es aber sehr anstrengend …

44000 Punkte der Parkinnoneplusone-Promotion haben mich nach Bratislava geführt. Ich wußte ehrlich nicht, auf was ich mich da einlasse. Bei Buchungen bei Club Carlson gibt es sehr oft die Möglichkeit Upgrades zu kaufen. Für 7 Euro gab es im Park Inn Bratislava das Upgrade in eine Suite zu erstehen. Das habe ich mir geleistet, da auch dann das Frühstück dabei gewesen wäre. Das Upgrade gibt es dann, wenn das Zimmer wirklich nicht verkauft wurde, beim Check-in.

Die Dame beim Check-in wußte überhaupt nichts von dieser Möglichkeit. Das gibt es bei ihnen nicht. Ich konnte sie dann überzeugen, dass es das in diesem Hotel gibt, dann meinte sie, dass ich das bei der Reservierung machen hätte müssen. Dann habe ich ihr erklärt, dass ich das ja getan habe und dann kam die Ausrede, dass alle Suiten verkauft wurden. Genau, wenn schon die ganz tollen und großen Hotels Schwierigkeiten haben ihre Suiten zu verkaufen, dann wird das Park Inn Bratislava alle Suiten verkaufen. Eine kleine Randbemerkung: Man konnte die Suiten auch noch buchen. Aber mit dieser Dame war nichts zu machen, man wollte einfach das Upgrade nicht honorieren. Warum man es dann über die Homepage verkauft weiß ich nicht.

Ich bekam als Club Carlson Gold ein sogenanntes “Business Zimmer”. Wodurch es sich von den normalen Zimmern unterschied ist mir noch immer rätselhaft. Wenn es besser eingerichtet ist, dann möchte ich die Standard Zimmer nicht sehen. Laut der Dame an der Rezeption soll das “Business Zimmer” auch besser sein als jede Suite in ihrem Hotel! Wenn ich nicht diese 44000 Punkte haben wollte, wäre ich schon lange geflohen. Die Bilder erklären weshalb …

Fazit: Das Hotel hat meine Grenze der Zumutbarkeit weit überschritten.

ParkInnBratislava1 ParkInnBratislava2 ParkInnBratislava3 ParkInnBratislava4 ParkInnBratislava5 ParkInnBratislava6 ParkInnBratislava7 ParkInnBratislava8 ParkInnBratislava9