Ja, irgendwann wird auch die Best Price Guarantee im Interconti langweilig und das St. Regis in Rom musste besucht werden. Das St. Regis war mit Cash und Points verfügbar und damit eigentlich ein Schnäppchen.

Der Check-in war ein wenig schwierig. Mittlerweile habe ich gelernt, dass man beim Check-in in SPG Hotels manchmal ein wenig hart sein muss (um es nett zu formulieren). Ein Hauptgrund warum ich Hyatt Diamond im Vergleich zu SPG Platinum als besseres Programm ansehe. Um ein besseres Zimmer für mich zu finden konnte ich mir die Wartezeit bei einem Welcome Drink vertreiben. In der Lobby des St. Regis Rom auch ganz nett. Nach einer halben Stunde war ein Imperial Room für mich gefunden und ab ging es ins Zimmer.

Der Imperial Room war sehr opulent eingerichtet und eher als Junior Suite zu bezeichnen. Natürlich habe ich sofort den Butler Service ausprobiert (also eigentlich wollte ich noch einen Kaffee). Wie bei Intercontinental Hotels den Instant Service Button gab es dort den Butler Service Button am Telefon. Beim ersten Anruf wurde mir gesagt, ich solle den Zimmerservice anrufen. Beim zweiten Anruf beim Zimmerservice wurde ich an den Butler Service verwiesen. Beim dritten Anruf beim Butler Service konnte ich dann meine Bestellung für einen Kaffee aufgeben, aber mir wurde mitgeteilt, dass der nicht kostenlos sei. Beim vierten Anruf beim Butler Service wollte ich nur mitteilen, dass der Kaffee kostenlos sein sollte, aber sie soll ihn mir eben verrechnen. Dann hat die Dame gemeint, sie ruft einmal in der Rezeption an. Nach 5 Minuten wurde ich wieder vom Butler angerufen und die Bestellung meines kostenlosen Kaffees aufgenommen. Das ist schon verbesserungsfähig.

Fazit: Ein ganz nettes Hotel in einer nicht so netten Gegend Roms.

StRegisRome1 StRegisRome2 StRegisRome3 StRegisRome4 StRegisRome5 StRegisRome6 StRegisRome7 StRegisRome8 StRegisRome9 StRegisRome10 StRegisRome11