Für Liebhaber von Suiten ist Goldpassport ein tolles Programm. Mit 6000 Punkten kann man jede Daily Rate für eine Nacht in eine Suite verwandeln. Früher waren es noch vier Nächte für 6000 Punkte, aber Hyatt hat leider diesen Teil von Goldpassport entwertet. Die Folge ist jetzt natürlich, dass ich als Hyatt Diamond relativ wenig Anreiz zu einer Requalifizierung mit 50 Nächten habe, sondern das mit 25 Aufenthalten mache. Die Reservierung habe ich einmal durch meine persönliche Hyatt Betreuerin (Private Line) erneut buchen lassen, da sich der Preis verringert hat. Prinzipiell sollte man bei stornierbaren Aufenthalten immer schauen, ob sich der Zimmerpreis nicht verringert hat und gegebenenfalls neu buchen. Warum neige ich dazu, eher früher zu buchen? Die 6000 Punkte Suiten sind manchmal schnell ausgebucht, da ja nur die unterste Kategorie reserviert werden kann. Hat man aber einmal eine, dann muss man sie bei einer erneuten Reservierung mit einem niedrigeren Preis nicht hergeben.

Der Check-in war freundlich. Ein Manager hat sich vorgestellt und mir mitgeteilt, dass ich ein weiteres Upgrade in eine Ambassador Suite bekommen hätte. In diesem Augenblick war mir das gar nicht so bewusst, dass das eigentlich ein hervorragendes Upgrade war. Klar gab es als Hyatt Diamond Internet, 1000 Punkte und Club Zugang. Als Geschenk nehme ich meistens die 1000 Punkte, da ja sowieso in einer ordentlichen Suite (so wie auch hier) Süßigkeiten, Getränke und Wein warten. Wie viele Flaschen Wein soll ich an einem Abend trinken? Evening Spread im Club + Wein in der Suite + Wein als Diamond Geschenk wäre doch ein wenig viel an einem Abend ;)

Diese Suite hat wirklich gut gefallen. Toll eingerichtet, makellos und sauber. Auf Details hat man geachtet. In einer Suite erwarte ich Süßigkeiten, Blumen, Snacks, Obst, Mineralwasser, Magazine und Wein (den ich dann nicht trinke). Aufgabe erfüllt! Ein Highlight war  natürlich der Ausblick auf Melbourne.

Auch die Lage des Hotels ist hervorragend. Man ist in der Mitte des Geschehens.

Die Club Lounge war nicht so toll. Der Evening Spread war ok, aber sehr überlaufen. Das passt so gar nicht zu einer Club Lounge. Das Frühstück in der Club Lounge war schlecht. Es hat keine Kaffeemaschine funktioniert, keine richtige Auswahl, alles ein wenig schlampig und auch wieder sehr viele Gäste.

Fazit: Tolle Lage. Tolles Upgrade. Tolle Suite. Aber ich wurde kein Fan dieser Club Lounge.

GrandHyattMelbourne1 GrandHyattMelbourne2 GrandHyattMelbourne3 GrandHyattMelbourne4 GrandHyattMelbourne5 GrandHyattMelbourne7 GrandHyattMelbourne8 GrandHyattMelbourne9 GrandHyattMelbourne10 GrandHyattMelbourne11 GrandHyattMelbourne12 GrandHyattMelbourne13 GrandHyattMelbourne14 GrandHyattMelbourne15 GrandHyattMelbourne16 GrandHyattMelbourne17 GrandHyattMelbourne18 GrandHyattMelbourne19 GrandHyattMelbourne20 GrandHyattMelbourne21 GrandHyattMelbourne22 GrandHyattMelbourne23 GrandHyattMelbourne24 GrandHyattMelbourne25