Wenn die Preise von Hotels verrückt spielen, werden die IHG Punkte interessant. Für 35000 Punkte je Nacht konnte ich einige Nächte im Intercontinental Genf verbringen. Natürlich mit dem Wissen, dass es eigentlich als Royal Ambassador kein garantiertes Upgrade gibt. Derzeit sind aber viele Intercontinentals sehr großzügig.

Der Check-in war freundlich. Es gab ein Upgrade in einen Executive Room (Junior Suite) mit kostenloser Minibar. Super! Die Begleitung durch einen Manager konnte ich nicht abschütteln.

Das Executive Zimmer war frisch renoviert. Ich mag die Arbeiten von Tony Chi (Park Hyatt Shanghai, Moskau, Grand Hyatt Bangkok, Taipei, Tokyo, Chengdu). Sicher das Park Hyatt Shanghai ist noch immer das Meisterstück, aber auch dieses Zimmer konnte sich sehen lassen. Frisches, helles, klares, modernes Design, so gelingt eine Neugestaltung. Gut gemacht.

Die Lage des Interconti Genf ist ja jetzt nicht so berauschend, aber man bekommt einen Bus Fahrschein und damit ist man relativ schnell im Stadtzentrum. Wirklich cool war auch der Außenpool. In der Schweiz kann es schon kühl werden, aber die Bahnen dann in einem wirklich beheizten Pool zu ziehen, gefällt sehr.

Fazit: Sehr gutes Hotel, tolles Design!

IntercontinentalGeneve1 IntercontinentalGeneve2 IntercontinentalGeneve3 IntercontinentalGeneve4 IntercontinentalGeneve5 IntercontinentalGeneve6 IntercontinentalGeneve7 IntercontinentalGeneve8 IntercontinentalGeneve9 IntercontinentalGeneve10 IntercontinentalGeneve11 IntercontinentalGeneve12 IntercontinentalGeneve13 IntercontinentalGeneve14 IntercontinentalGeneve15