1000 Places of Interest – Eine Taxifahrt in Peking (China – Peking)

In manchen Städten fährt man U-Bahn, in Peking fährt man Taxi. Allen Infrastrukturmaßnahmen zum Trotz lieben die Einwohner ihre Taxis und haben sie gegen die Fahrräder eingetauscht. Die Taxis in Peking sind nicht so wild wie in manchen Provinzen, sie sind nicht vergittert und die Fahrer seit der Olympiade “wohl erzogen”. Man braucht aber keine noblen Taxis im Stil von Hong Kong (nicht Kowloon) erwarten, soviel Urigkeit hat man sich noch erhalten. Das heißt man fährt einen klassischen VW Santana (eine chinesische Mischung verschiedener Volkswagen Modelle). Der Taxifahrer trinkt irgendwelche seltsamen Tees. Traditionell hört man ein chinesisches Hörspiel. Und ganz wichtig: Es wird kein Wort Englisch gesprochen. Hat man die Adresse nicht in einer chinesischen Version, dann ist man verloren. Eine Karte nützt nichts, es muss in chinesischen Schriftzeichen dort stehen, sonst kann man gleich wieder aussteigen. Wenn man in die falsche Richtung möchte, ja dann heißt es auch wieder aussteigen und wenn gerade Schichtwechsel ist, dann kann man auch nicht einsteigen, denn dann findet man kein einziges Taxi. Eine Fahrt mit diesen legendären Fahrzeugen über die enormen Boulevards von Peking gehört aber zu den eindrucksvollsten Erlebnissen und darf man nicht versäumen.

TaxiBeijing1 TaxiBeijing2 TaxiBeijing3 TaxiBeijing4 TaxiBeijing5 TaxiBeijing6 TaxiBeijing7 TaxiBeijing8 TaxiBeijing9 TaxiBeijing10