Ich bin ein Fan des Intercontinental Davos (Review, Review, Review). Bis jetzt war ich aber immer nur im Sommer dort, nun wollte ich mir einmal die Winterlandschaft anschauen. IHG hat mit der Into the Nights Promotion nette Freinächte verschenkt und bei einem doch anspruchsvollen Zimmerpreis der Hotels in den Schweizer Bergen habe ich die natürlich gleich dort eingesetzt. Immer gleich alles rauswerfen, Meilen, Punkte, Freinächte, vielleicht überlegt es sich doch eine Kette oder Airline wieder und möchte etwas nicht mehr hergeben. Das haben wir alles schon gehabt. Ich löse immer alles gleich sofort auf, getreu dem Motto: Earn and burn!

Der Check-in war sehr freundlich. Man hat mich sofort in die neu eröffnete Club Lounge gebracht. Dort hat man sich dann wirklich mit den Geschenken übertroffen. Es gab als Royal Ambassador trotz einer Freinacht ein Upgrade in eine Junior Suite (= Alpine Executive), freie Minibar, freies Internet, freies Frühstück und Club Zugang. Das Intercontinental Davos ist damit auf der gleichen Wellenlänge wie das Intercontinental Prag (Review). Wenn alle Intercontinental Hotels sich so großzügig zeigen würden, wäre Royal Ambassador der absolut beste Hotelstatus. Leider sieht die Wirklichkeit oft anders aus (Was Intercontinental Royal Ambassador wirklich bedeutet …).

Die Suite war perfekt. Absolut sauber, hervorragend eingerichtet, ausgezeichnete Details. Frische Blumen, Süßigkeiten und ein riesiger Obstkorb haben bereits gewartet. Ich denke, bei dieser Suite kann man nichts mehr verbessern. Am nächsten Morgen hat sich dann aber das wirkliche Highlight dieser Suite gezeigt. In der Nacht hat es geschneit und die Schweizer Berge haben sich von ihrer besten Seite präsentiert. Fabulous Winterlandschaft!

Während des Sommers hat man die Club Lounge geschlossen gehabt. Jetzt war sie geöffnet. Das Design war top, der Service super freundlich, leider war die Auswahl aber doch sehr beschränkt. Da müsste man doch nachbessern, das Angebot hat zum Preisgefüge des Hotels nicht gepasst.

Während meiner Aufenthalte im Sommer waren nie wirklich viele Gäste dort. Jetzt habe ich einmal das Hotel in Vollbetrieb gesehen. Der Spa und Pool ist zwar wie ich im Sommer bereits vermutet habe für die vielen Gäste zu klein, aber man hält ihn gut in Schuss. Was aber wirklich zu klein geraten ist, ist das Restaurant für das Frühstück. Eigentlich ist es gar nicht so beengt, aber die Mitarbeiter haben einen Teil abgesperrt und so habe ich inmitten von schreienden Kindern und vielen anderen Gästen mein Frühstück “genossen”. Ich denke aber, man wird auch das Frühstück wieder auf das bereits gezeigte Niveau bringen.

Fazit: Meine Empfehlung für dieses Hotel wird erneuert. Im Winter ein echtes Must-See!!!

IntercontinentalDavos1 IntercontinentalDavos2 IntercontinentalDavos3 IntercontinentalDavos4 IntercontinentalDavos5 IntercontinentalDavos6 IntercontinentalDavos7 IntercontinentalDavos8 IntercontinentalDavos9 IntercontinentalDavos10 IntercontinentalDavos11 IntercontinentalDavos12 IntercontinentalDavos13 IntercontinentalDavos15 IntercontinentalDavos16 IntercontinentalDavos17 IntercontinentalDavos18 IntercontinentalDavos19 IntercontinentalDavos20 IntercontinentalDavos21 IntercontinentalDavos22 IntercontinentalDavos23 IntercontinentalDavos24 IntercontinentalDavos25 IntercontinentalDavos26 IntercontinentalDavos27 IntercontinentalDavos28 IntercontinentalDavos29 IntercontinentalDavos30 IntercontinentalDavos31 IntercontinentalDavos32