Meilen sind prinzipiell eine gute Sache. Hat man viele davon, fliegt man in einer First oder Business durch die ganze Welt. Es gibt nur eben einen kleinen Haken: Man braucht Meilen, viele viele Meilen.

Jetzt gibt es prinzipiell drei Möglichkeiten Meilen zu bekommen.

1.) Kreditkarten: Das funktioniert gut in den USA. In Europa bekommt man vielleicht 10000 Meilen für eine neue Kreditkarte, aber mit sowenig Meilen fliegt man noch nirgendwo hin. Ja, vielleicht in Europa Economy, aber um das geht es ja nicht.

2.) Man muß viel fliegen, dann sammelt man auch Meilen. Ist man jetzt geschäftlich nicht viel unterwegs, gibt es schon keine Meilen. Man könnte sich noch in Flugzeuge freiwillig hineinsetzen und bestimmte billige Flugstrecken dauernd hin und her fliegen. Vielleicht noch in der Economy, um dann irgendwann einmal ein Business Ticket mit Meilen zu erhaschen. Das ist irgendwie absurd und ungesund, aber ich kenne Menschen die so etwas machen. Nicht einmal für einen Status bei einer Airline tue ich so etwas. Es hat mich auch in Europa (!!!) noch kein einziger Status einer Airline überzeugt und nur um eine Emerald Saphire Diamond Super Senior Hon Gold Platinum Card zu bekommen, nein, danke. Ich erreiche regelmäßig irgendeinen Status-Level und lasse die dann verfallen. Die Programme der Airlines finde ich im Gegensatz zu den Hotel Programmen nicht wirklich wertig.

3.) Man kann Meilen kaufen. So verkauft Avianca derzeit wieder mit einem 100% Bonus Star Alliance Meilen. Avianca Meilen zu verwenden (vielleicht auch mit einem kleinen Trick ;) – einfach googeln) ist schon lustig. Auch in ein Etihad A380 First Apartment kommt man günstig nur mit Meilen und die kann man auch kaufen (… dazu eine kleine Anleitung).

Betrachtet man das jetzt neutral. 1 funktioniert in Europa nicht. 2 ist wenn man nicht geschäftlich unterwegs ist relativ aufwendig und mühsam. 3 funktioniert, aber es geht billiger. Wie?

Wie ein Prediger wiederhole ich es immer wieder auf meinem Blog. Kauft euch einfach billige Business bzw. auch First Tickets. Eigentlich ist die Sache ganz easy. Man muss gar keine Error Fares (falsche Preise bei Tickets) finden, es reichen schon einige Tricks.

1.) Der richtige Abflugort: Ein Ticket von einem bestimmten Airport weg, kostet oft nur einen Bruchteil eines Tickets von anderen Airports. Sogar mit den gleichen Flugzeugtypen und Airlines. Preise werden immer für Flugstrecken gemacht und bestimmte Abflugorte sind einfach preisreduzierend.

Cairo (der Klassiker)
Rangoon
Budapest
Tokyo
Abu Dhabi
Dubai
Doha
Qatar
Istanbul
Prag

2.) Nicht nur Hin- und Retourflug suchen. Gerade Oneway Tickets sind oft sehr interessant. Ein Rundflug von Europa durch Asien und wieder nach Europa mit mehreren Tickets kann billiger sein, als ein günstiges Return Ticket von Europa nach Asien.

3.) Der richtige Zielort ist auch entscheidend. An manche Orte will niemand hin.

4.) Schlimme Visabestimmungen wirken preismindernd. So gibt es unzählige extrem billige Flüge über China. Aber nicht durch die Flughäfen mit Visabefreiung für europäische Staaten, sondern über Flughäfen irgendwo oder mit mehreren Stops, sodaß man ein Visum braucht. Ein chinesisches Visum schreckt mich aber nicht ab.

5.) Die richtige Richtung eines Tickets. Manche Tickets (Oneway) sind nur in eine Richtung günstig.

6.) Man muss sich von den Reisezielen trennen. Ganz teuer werden Urlaubstrips mit genauen Zielangaben.

Ich persönlich schlage vor, sich immer wieder hinzusetzen und Kombinationen auszuprobieren. Man wird relativ rasch auch gute Ergebnisse finden. Ich habe gar nicht so viel Zeit, diese unzähligen günstigen Tickets zu fliegen …

ChinaEasternBusinessShanghaiDubai6