Oft finden sich gerade bei den kleinen Blogs die wirklich guten Geschichten. Sven Luckermans (Mrgood.life) schreibt über 3 nights in New York & 2 nights in Bora Bora for 800 EUR. Eine klassische IHG Rewards Story, aber in einem Absatz hat er eine ganz lustige Geschichte versteckt. Man kann mit 3 Stays den neuen IHG Spire Elite Status erreichen, dazu natürlich noch eine große Anzahl von Punkten generieren.

IHG hat in diesem Monat ein neues Status Level vorgestellt: Spire Elite. Wirklich große Benefits gibt es noch nicht, schauen wir mal. Man bekommt 25 000 Punkte geschenkt oder man verschenkt den Platinum Status (was ich aber nicht empfehlen würde).

Wie erreicht man jetzt mit 3 Aufenthalten den Spire Elite Status. Es gibt Hotels, die als Zusatzpaket Punkte verkaufen. Diese Punkte zählen als Elite Qualifying Points.

Ich habe mir sogar die Mühe gemacht und die Geschäftsbedingungen durchgelesen. Bitte hier: “Durch anrechnungsfähige Tarife gesammelte Basispunkte, die für Hotelübernachtungen bezahlt wurden, durch Partnertransaktionen gesammelte Punkte sowie IHG® REWARDS CLUB-Bonuspunkt-Pakete und Meeting Rewards werden als anrechnungsfähige Elie-Punkte betrachtet und für die Elite-Statusmitgliedschaft angerechnet.”

D. h. wir brauchen Hotels, die Bonuspunkte-Pakete verkaufen. Und da verweist uns Sven Luckermans auf Hotels in New York.

Das Indigo Chelsea verkauft um ca. 100 USD Aufpreis 30 000 Status Punkte. Am Wochenende liegen die Preise mit dem Punkteverkauf bei ca. 350 Euro. D. h. um 900 Euro haben wir 90 000 Punkte erworben und dazu noch den Spire Elite Status.

Auf eine gute Verwendung von IHG Priority Punkte brauch ich wahrscheinlich nicht verweisen, aber bitte:

IHG Hotels für New Year’s Eve!!!

Achja, und wer andere Hotels mit IHG Rewards Punkteverkauf sucht, sei auf diesen Flyertalk Thread verwiesen: IHG Properties with Bonus Point Package higher than 5,000 points

Danke: Mrgood.life

ihgspireelite