Achtung: Ich empfehle natürlich für die Reiseplanung die Konsultation eines Tropenarztes! Dieser Post stellt lediglich meine persönliche Einschätzung dar!

Wozu ein Repellent? Repellents sind Sprays oder Cremes die vor allem Stechmücken abwehren sollen. Zwar sind viele tropische Städte weitgehend malariafrei, aber bewegt man sich nur ein wenig aufs Land (und das geht ja teilweise sehr schnell), hat man sofort wieder eine Malaria-Problematik. Und in vielen Städten in den Tropen gibt es Dengue Ausbrüche und natürlich übertragen Gelsen auch andere Fiebererkrankungen. Das heißt, ich trage in den Tropen immer einen Repellent. In der Stadt und am Land, sogar bei einem Badeurlaub.

Geht man in Deutschland, Österreich oder der Schweiz in eine Apotheke und fragt nach einem Repellent, bekommt man sofort die Versionen für den Regenwald angeboten. Meistens sind das Sprays mit einer sehr hohen Konzentration des Wirkstoffes Deet. Wer schon einmal so etwas getragen hat weiß, dass sie zwar extrem gut wirken, aber in der Verwendung schlecht praktikabel sind. Ein Spray lässt sich nicht so gut auftragen und die Repellents mit Deet lösen einfach jede Oberfläche aus Plastik oder lackiertem Holz auf. Man bleibt immer einfach überall kleben. Und man stinkt erbärmlich. Klar, man hat eine tolle Wirkung, aber es gibt eben Nachteile.

Zu den Sprays gibt es aber Alternativen. In Asien habe ich durch die Fernsehwerbung und in den Apotheken die richtige Verwendung von Repellents gelernt. Wie das eben Menschen machen, die so etwas dauernd tragen müssen. Man geht duschen und trägt dann eine Repellent-Creme auf. Die Sprays bekommt man zwar auch, aber die Repellents werden dort eher in der Form von Cremes verwendet. Und es gibt eine Reihe anderer Produkte auch ohne Deet mit vergleichbarer Wirkung. Diese Produkte wie z. B. mit Icardin riechen nicht und man bleibt nicht kleben. Aber immer sind es Cremes die beliebt sind und es stimmt, sie sind praktikabler.

In klimatisierten Hotels trage ich keinen Repellent. In der Klimaanlage stechen Mücken schlecht. Klar, es könnte sich so eine Mücke verirren und nicht das machen, was ich von ihr denke, aber es gibt bei allen Dingen ein Risiko. Man kann nicht jede Gefahr ausschließen, aber man kann praktikable Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.

Ein kleiner Artikel über die verschiedenen Produktarten: Expositionsprophylaxe gegen Stechmücken

Repellent