Immer wieder juckt es mich, einen IHG Best Price Fall einzureichen. Ich muss jedoch aufpassen. Best Rate Fälle zählen nicht zur Qualifizierung von Royal Ambassador. Naja, eigentlich. Es gibt eine Ausnahme, wenn nämlich ein Best Rate Fall von IHG selbst übernommen wird. Normalerweise wird bei einem Best Price Fall der Zimmerpreis auf 0 gesetzt. Wenn jedoch IHG einen Best Rate Fall akzeptiert, es aber aufgrund verschiedenster Gründe eigentlich kein ordentlicher Best Rate Fall ist, dann muss man das Zimmer bezahlen und IHG selbst überweist den Zimmerpreis. Das war aber ein normaler Best Price Fall und von denen darf ich nicht zu viele machen ;)

Eine Vorbemerkung zur Best Rate und dem Verhältnis zu Upgrades bei IHG: Trotz eines Best Rate Falles stehen alle Vorzüge der Mitgliedsstufe zu. Also z. B. als Royal Ambassador ein Upgrade in eine Suite oder ein Executive Zimmer in einem Intercontinental.

Der Check-in war echt unfreundlich. Man hat mir mitgeteilt ich sei IHG Royal Ambassador Spire Elite und es gäbe ein Upgrade in ein besseres Zimmer, ein Club Zimmer (= ein normales Zimmer auf der höchsten Etage) ohne Club Zugang. Auf der Homepage von IHG wird der Spire Elite Status stark beworben. Man sei in einem wirklich elitären Kreis der Kunden. So bin ich mir nicht wirklich vorgekommen und ich wollte den Manager sprechen. Von der klassischen Geschichte gab es dann eine neue Variante. Man hat nicht gesagt, das Hotel sei ausgebucht, sondern man meinte: Wir haben zwar genug Suiten und einen Club, aber wir geben solche Upgrades nicht her. Sie müssen dafür bezahlen. Dieses Vorgehen habe ich schon sehr dreist gefunden, letztlich hat man sich dann großzügig gezeigt und mir zum Club Zimmer auch den Club Zugang gegeben.

Das Club Zimmer war sauber, ganz ok, aber eher klein geraten. Es hatte auch ein Queen Bett, was mich auch nicht so begeistert hat. In einer Suite hätte es ein King Bett gegeben, aber die wollte man unbedingt verrechnen.

Prinzipiell finde ich auch bei einem Crowne Plaza eine Club Lounge eine sehr gute Idee. Schon bei meinem letzten Aufenthalt vor einigen Jahren (Review) war die Lounge jetzt nicht wirklich atemberaubend, aber jetzt ist sie wirklich nicht gut gewesen. Es gab ein leichtes Sauberkeitsproblem. Der Evening Spread bestand aus seltsamen Aufstrichen und altem Brot. Das Frühstück war nicht existent. Für so einen Club muss sich ein Hotel eigentlich schämen. Mir ist schon klar, ein Crowne Plaza Club ist jetzt nicht so hochwertig wie in einem Grand Hyatt, aber dort hatte ich irgendwie den Eindruck, man würde die Hotelgäste wirklich nicht mögen. Erinnert hat es mich an eine ganz schlechte Airport Lounge.

Die Hardware des Hotels ist eigentlich ok. Es gibt einen Pool und eine Garage. Der Parkplatz ist absurd überteuert. Der Pool war gekippt und der Spa hatte etwas verwahrlostes. Die Lage des Hotels ist perfekt. Man ist in der Mitte der Stadt Bratislava, gegenüber liegt der Sitz des Präsidenten.

Fazit: Es war sauber und die Lage ist gut. Die Preisgestaltung jedoch absurd hoch. Die echt miserable Recognition bringt mich aber sicher nicht mehr zurück, nicht einmal mit einer IHG Best Rate (also kostenlos). Und das ist auch das große Problem von IHG Royal Ambassador Spire Elite: In den Intercontinental Hotels wird man meistens “royal” behandelt und auf Händen getragen. In den anderen Marken ist es wie ein Glücksspiel. Manchmal bekommt man mit Point Breaks eine Executive Suite, das nächste Hotel möchte nicht einmal irgendetwas hergeben.

CrownePlazaBratislava1 CrownePlazaBratislava2 CrownePlazaBratislava3 CrownePlazaBratislava4 CrownePlazaBratislava5 CrownePlazaBratislava6 CrownePlazaBratislava7 CrownePlazaBratislava8 CrownePlazaBratislava9 CrownePlazaBratislava10 CrownePlazaBratislava11 CrownePlazaBratislava12 CrownePlazaBratislava13 CrownePlazaBratislava14