Gibt es in einer Stadt ein Hyatt, wird es als Hyatt Fanboy ein Hyatt. Klar! Das Park Hyatt Saigon hat mich jedoch vor einigen Jahren nicht so wirklich beeindruckt (Review). Es ist sicher kein schlechtes Hotel, aber seit der Renovierung sind die Preise vollkommen durch die Decke gegangen. Auch mit meinem Intercontinental Royal Ambassador Status sollte ich im Intercontinental ein gutes Upgrade bekommen. Bei IHG muss man eines verstehen: Bei Punktübernachtungen müssen die Hotels keine Upgrades hergeben, so war es auch bei meinem letzten Aufenthalt im Intercontinental Asiana Saigon (Review). Jetzt hatte ich jedoch eine normale Reservierung, ein echtes Upgrade sollte mich also erwarten.

Die Taxis in Saigon sind ein wenig anstrengend und ich habe mich vom Hotel abholen lassen. Perfekt hat mich die Limousine ins Intercontinental gebracht. Es gab ein Upgrade in eine Executive Suite mit Club Zugang. Intercontinental bemüht sich wirklich um seine Royal Ambassador Kunden, das kann man leider von allen Nicht-Intercontinental Hotels der Kette nicht sagen.

Diese Executive Suite war hervorragend. Absolut sauber, perfekter Zustand und hatte sehr viele nette Details (Obst, Schokolade, Geschenke, Blumen).  So eine starke Liebe zu den Einzelheiten sieht man selten.

Die Hardware des Hotels ist sehr gut. Es gibt ein ordentliches Fitnesscenter und einen coolen Pool. Das Frühstück war atemberaubend.

Insgesamt hat das Hotel jetzt einen sehr viel ordentlicheren Eindruck auf mich gemacht. Und beeindruckt hat man mit einer exzellenten Royal Ambassador Recognition. Oft sieht man bei Hotels einen Qualitätsverlust, dieses Hotel hat sich jedoch enorm verbessert.

IntercontinentalAsianaSaigon1 IntercontinentalAsianaSaigon2 IntercontinentalAsianaSaigon3 IntercontinentalAsianaSaigon4 IntercontinentalAsianaSaigon5 IntercontinentalAsianaSaigon6 IntercontinentalAsianaSaigon7 IntercontinentalAsianaSaigon8 IntercontinentalAsianaSaigon9 IntercontinentalAsianaSaigon10