Bratislava hat ein neues SPG Hotel bekommen. Aus dem Kempinski Bratislava wurde das Grand Hotel River Park in der SPG The Luxury Collection. Grand Hotel River Park, das ist mal eine Ansage.

Klassischerweise habe ich eine Best Rate gebucht. Ich kann da einfach bei Starwood meine Finger nicht davon lassen. Inwieweit die neuen Regeln Veränderungen ergeben wird man sehen. Derzeit sind aber weitgehend alle SPG Aufenthalte Best Rate Buchungen, dazu kommen einige wenige Punkteübernachtungen.

Das Hotel liegt relativ einsam in einem neu errichteten kleinen Stadtteil an der Donau. Es gibt dort eben das Hotel, dazu Büros und Wohnungen, einige Restaurants haben sich auch dorthin verirrt. In die Innenstadt von Bratislava geht man ca. 15 Minuten. Bis auf einige Restaurants und das Hotel ist dort relativ wenig Leben. Die Gegend macht den Eindruck, es sei eine Immobilienblase.

Der Check-in war freundlich, aber sehr langsam. Es gab ein Platinum Upgrade in eine Deluxe Suite. Warum diese Angelegenheit so lange gedauert hat, ist mir ein wenig ein Rätsel geblieben.

Die Suite war dann interessanterweise, eher ein Zimmer. Ich habe mich nochmals versichert, ob das jetzt eine Deluxe Suite sei, weil irgendwie hat das nicht gepasst. Vielleicht hat man ja das falsche Zimmer hergegeben. Ach nein, ich hätte nur ein Upgrade in eine Junior Suite bekommen. Doch keine Deluxe Suite.

Die Suite selbst kann man nicht als Junior Suite bezeichnen. Es war ein größeres Zimmer mit einem Bett, einer Couch, einem Schreibtisch und einem Fenster. Das Housekeeping war schlampig unterwegs, die Magazine und Info-Zetteln sind irgendwie auf den Tischen gelegen. Eine gewisse Akuratheit hat gefehlt. Mir war das Zimmer ehrlich gesagt ein wenig zu düster und ich habe dann schon nachgefragt, ob man denn auch eine andere Suite hätte. Man hat mir dann eine Suite mit zwei (!!!) Fenstern (jeweils eines im Schlafzimmer und eines im Wohnzimmer) gezeigt. Ich wollte aber nicht in einer niedrigen Etage direkt an der Straße schlafen. Die Straßenbahn war deutlich hörbar, also blieb ich in der Junior Suite. Im Nachhinein betrachtet, war das keine tolle Leistung. Das Hotel war leer. Und ich verstehe nicht, warum man dann kein ordentliches Upgrade hergeben kann. Entweder gibt man eine Junior Suite, die keine Junior Suite ist, oder eine Suite mit Straßenlärm. Mir bei der Buchungslage unverständlich, aber die Message ist schon rübergekommen: Wir wollen eigentlich keine Upgrades hergeben.

Interessanterweise hat das Hotel eine Club Lounge. Auch die ist extrem düster und hat mir persönlich nicht gefallen. Überall standen ungewaschene Gefäße, wo man Nahrungsmittel wie Kekse, Nüsse usw. hineingeleert hat. Es gab zwar Snacks, aber es war das Frühstück, das man von unten nach oben getragen hat. Interssanterweise gab es keinen Evening Spread, die Dinge vom Nachmittag sind stehen geblieben. Positiv muss man sagen, es gab Getränke und ganz viele Gläser. Warum man eine Club Lounge erhält, erschließt sich mir auch nicht wirklich.

Was wirklich für das Hotel spricht ist das Fitnesscenter und der Pool. Beides befindet sich in der höchsten Etage und haben einen wahnsinnig schönen Ausblick auf die Donau Auen der Slowakei. Der Pool ist grandios, das Fitnesscenter perfekt ausgestattet. Beide Einrichtungen haben so gar nicht in meinen Eindruck über das Hotel gepasst. Bei Pool und Fitnesscenter kann man nichts mehr verbessern.

Während meines Aufenthaltes hat sich das Internet verabschiedet. Dann gab’s kein Fernsehen mehr. Nach einer Rücksprache mit der Rezeption sollte ich mir einfach einen Pay TV Film kostenlos ansehen. Eigentlich eine gute Lösung, aber auch das Pay TV hat nicht funktioniert. Kein Internet, kein Fernsehen, da muss man dann schon Sterne abziehen.

Das Frühstück war mau. Die Eggs Benedikt waren ausgezeichnet, aber die Präsentation des Buffets sehr verbesserungswürdig. Auch dort sind überall schmutzige Behältnisse herumgestanden. Mag es auch noch so frisch gewesen sein, ehrlich gesagt, hat es mich geekelt, dort etwas herauszunehmen.

Beim Check-out habe ich schon meinen Unmut über das nicht funktionierende Internet und Problem mit dem Fernsehen geschildert. Man meinte, man würde sich bessern. Der diensthabende Manager hat mich ausgelacht.

Fazit: Ehrlich gesagt, sehe ich keinen Grund dort wieder zu übernachten. Das Sheraton Bratislava ist eines meiner Lieblingshotels. Das Sheraton liegt besser, hat ein perfektes Housekeeping und eine wahnsinnig tolle Platinum Recognition. Definitiv mein Ratschlag: Übernachtet im Sheraton.

GrandHotelRiverParkBratislava1 GrandHotelRiverParkBratislava2 GrandHotelRiverParkBratislava3 GrandHotelRiverParkBratislava4 GrandHotelRiverParkBratislava5 GrandHotelRiverParkBratislava6 GrandHotelRiverParkBratislava7 GrandHotelRiverParkBratislava8 GrandHotelRiverParkBratislava9 GrandHotelRiverParkBratislava10 GrandHotelRiverParkBratislava11 GrandHotelRiverParkBratislava12 GrandHotelRiverParkBratislava13 GrandHotelRiverParkBratislava14 GrandHotelRiverParkBratislava15 GrandHotelRiverParkBratislava16 GrandHotelRiverParkBratislava17 GrandHotelRiverParkBratislava18 GrandHotelRiverParkBratislava19 GrandHotelRiverParkBratislava20 GrandHotelRiverParkBratislava21 GrandHotelRiverParkBratislava22 GrandHotelRiverParkBratislava23 GrandHotelRiverParkBratislava24