Serbien ist eigentlich kein klassisches Urlaubsland und vom Tourismus weitgehend verschont. Belgrad besitzt nur wenige Hotels und lediglich eine Handvoll echter Luxushotels. Das Hyatt Regency zählt zu den besten Häusern am Platz, dementsprechend ist auch die Preisgestaltung. Cash&Points ist beim Hyatt Regency in Belgrad aber ein Sweet Spot.

Der Check-in war sehr freundlich. Es gab ein Upgrade in eine Junior Suite, dazu noch die üblichen Hyatt Diamond Geschenke. Ein wenig befremdlich fand ich die Upgrade Politik jedoch schon. Es gab bessere Zimmer, die jedoch billiger als die Club Zimmer sind. D. h. Zimmer auf der Club Etage waren teurer als diese Executive Zimmer. Eigentlich heißt es ja bei Hyatt Diamond, man würde das beste verfügbare Zimmer bekommen. Das umschifft man aber geschickt. Ähnlich macht das auch das Grand Hyatt in Berlin.

Das Club Zimmer war wirklich genial. Es war frisch renoviert, absolut makellos, extrem sauber und mit der futuristischen Aussicht auf Novi Beograd. Vor allem die Zimmergröße fand ich bemerkenswert. Ich denke ich war schon in Junior Suiten mit der gleichen Größe.

Die Club Lounge war hervorragend. Das Personal war überaus freundlich. So nett, dass es schon ein wenig spooky war. Evening Spread und Frühstück waren nicht riesig, aber mit einer bemerkenswerten Qualität. Regionaler Wein, landestypische Gerichte und Produkte aus Serbien treffen ins Schwarze. Echt, so eine Club Lounge macht wirklich Spaß.

Das Hotel ist jetzt voll renoviert. Es gibt einen neuen Pool Bereich und ein ordentliches Fitnesscenter. Leider verkauft man viele Tickets für Spa und Fitness an Gäste von außerhalb und es kann mitunter schon voll werden. Da haben Hotels eine hervorragende Infrastruktur aber überlasten es mit Fitness Abo’s. Die restliche Infrastruktur ist ausgezeichnet. Es gibt einige Bars und Restaurants, einen bewachten Parkplatz und Shops.

Insgesamt machte das Hotel einen frischen und hellen Eindruck. Das ganze Personal war extrem freundlich und höflich. So etwas sieht man in Europa selten. Bei Hotels in Asien schreibe ich solche Sätze häufiger, aber in Europa ist das doch meistens nicht der Fall.

Über die Lage muss ich noch einige Sätze verlieren. Das Hyatt Regency steht neben dem größten Einkaufscenter Serbiens, in der Nähe der Donau. Die Donau teilt Belgrad in einen älteren Teil mit der Altstadt und Novi Beograd mit den Firmen und den vielen Plattenbauten. Zu Fuß kann man nicht in die Innenstadt gehen. Das ist zu weit und die Donau Brücken nicht fürs Spazierengehen ausgelegt. In die City kommt man nur mit dem Taxi oder dem öffentlichen Verkehr.

Fazit: Eher ein Grand Hyatt als ein Hyatt Regency. Ein sehr tolles Hotel!

HyattRegencyBelgrade2 HyattRegencyBelgrade3 HyattRegencyBelgrade4 HyattRegencyBelgrade5 HyattRegencyBelgrade6 HyattRegencyBelgrade7 HyattRegencyBelgrade8 HyattRegencyBelgrade9 HyattRegencyBelgrade10 HyattRegencyBelgrade11 HyattRegencyBelgrade12 HyattRegencyBelgrade13 HyattRegencyBelgrade14 HyattRegencyBelgrade15 HyattRegencyBelgrade16 HyattRegencyBelgrade17 HyattRegencyBelgrade18 HyattRegencyBelgrade19 HyattRegencyBelgrade20 HyattRegencyBelgrade21 HyattRegencyBelgrade22 HyattRegencyBelgrade23