Eigentlich wollte ich über die Verlängerung des Avianca Lifemiles Sale schreiben. Avianca verkauft über das Lifemiles Programm wieder wie so oft Meilen mit einem 100% Bonus.

Avianca Lifemiles Promotion: 2*1 Promotion is back

Eigentlich wollte ich darüber schreiben, wie interessant diese Promotion für Flüge innerhalb von China ist. Bei chinesischen Inlandsflügen gibt es meistens eine Konfiguration mit zwei Kabinen. Man fliegt nationale First (viel besser als US Domestic First) oder Economy. Auf den meisten Strecken wird keine Business angeboten. Die First ist die Business Class. Das Lifemiles Programm sieht diese First Flüge jedoch auch als echte First Flüge an. Lufthansa macht das z. B. nicht so und verlangt für einen Domestic First Flug bei einem Flugzeug mit zwei Kabinen nur die Meilen für die Business. Bei Lifemiles muss man für einen Inlandsflug in der Air China First mit 30 000 Meilen rechnen. Das hört sich zwar viel an, aber mit der derzeitigen Promotion kommt ein Ticket mit dem Sale so auf ca. 450 Euro. Natürlich bei vielen Strecken ist ein echtes First Ticket regulär billiger, aber China ist enorm groß und es gibt sehr spezielle Routen, wo der Preis auch in China für ein Domestic First Ticket enorm sein kann.

Bei der Suche ist mir ein lustiges Phänomen aufgefallen. China ist ein wahres Lifemiles Trick Eldorado.

Lifemiles Tricks kurz beschreiben: Man sucht Flüge zwischen zwei Flughäfen bei denen keine direkte Verbindung in der Business oder First verfügbar ist oder die direkte Verbindung gar nicht geflogen wird (von Star Alliance überhaupt nicht). Dann geht Lifemiles her und liefert auch Flüge über andere Kontinente oder Meilenzonen.

Weiterführender in meinem Beitrag hier: Bastel deinen eigenen Avianca Lifemiles TRICK!

Sucht man jetzt in China nach Business Flügen werden regelmäßig Business Flüge über andere Meilenzonen angezeigt. Innerhalb von China gibt es eben nur die First oder Economy. Möchte man ein Business Ticket muss man dann über eine andere Meilenzone fliegen. So ein Business Ticket kommt mit Meilen und dem Sale auf 330 Euro (22 500 Meilen).

Dort in diesem anderen Land müsste man ja jetzt nicht wieder ins Flugzeug einsteigen, sondern könnte den Weiterflug verfallen lassen.

Bitte das ist jetzt keine Anleitung für die Buchung eines Tickets für eure Oma und Opa. Eigentlich sollten solche Tickets nicht funktionieren, da meistens der Flug innerhalb eines Landes über ein anderes Land reglementiert und untersagt ist (Stichwort: Cabotage). Aber da findet man schon sehr lustige Möglichkeiten.

AirChinaVIPLoungeShanghai4