Eigentlich sollte ein Meilenprogramm einer kolumbianischen Airline nicht wirklich bekannt sein. Ist es in dieser Szene aber trotzdem. Avianca hat mit Lifemiles absolut geniale Möglichkeiten für günstige Meilenflüge geschaffen. Nicht nur, dass man regelmäßig enorme Meilenverkäufe mit bis zu 240% Bonus auflegt, das Meilenprogramm hat einfach so viele schöne Fehler, dass die Fehlersuche echt Spass macht und auch sehr lukrativ ist.

Avianca Lifemiles ist ein Meilenprogramm, das für gewisse Ungenauigkeiten bekannt wurde. Bei Lifemiles gab es für längere Zeit eine kreative Zuordnung von Flughäfen. Sabiha Göcken (ein Flughafen in Istanbul) war in den USA verortet. Khabarovsk (eigentlich nord-östlich von China) lag in Europa. Und Guam (ein US Überseegebiet in Asien) zählte zu den Flughäfen in den Vereinigten Staaten. Die Anzahl der einzusetzenden Meilen hat sich durch diese kreative Zuordnung stark reduziert. Mittlerweile sind diese Dinge aufgefallen und man kann sie nicht mehr fliegen.

Ein anderer Trick funktioniert immer schon: Man sucht Flüge zwischen zwei Flughäfen bei denen keine direkte Verbindung in der Business oder First verfügbar ist oder die direkte Verbindung gar nicht geflogen wird (von Star Alliance überhaupt nicht). Dann geht Lifemiles her und liefert auch Flüge über andere Kontinente oder Meilenzonen. Eigentlich hat das immer funktioniert, in letzter Zeit hat man viele Routen aber gestrichen und die kreativen Geschichten abgestellt.

Jetzt wurden die Karten neu gemischt! CanadianKilometers verweist in All About Lifemiles (Updated) auf vier Neuerungen:

1.) Singapore Airlines Meilenflüge sind nach Australien und vor allem in Asien in der Business verfügbar.
2.) Air New Zealand ist verfügbar gemacht.
3.) Vormals untersage Verbindungen können geflogen werden. z. B. Tokyo – Bangkok – Sydney in der Thai First
4.) Man kann jetzt Buchungsklassen mischen. z. B. First und Business

Vor allem die Öffnung von Singapore Airlines und Air New Zealand lassen die Lifemiles Tricks wieder aufleben (Bastel deinen eigenen Avianca Lifemiles TRICK!).

Warum nicht mit Singapore Airlines von Male nach Colombo über Singapur fliegen. Um 35 000 Meilen ist man dabei. Mit Cash und Meilen (das sollte man immer wählen) kommen die 21 000 Meilen auf 330 USD und die restlichen 14 000 Meilen auf 462 USD. Keiner kann uns zwingen, einen Flug anzutreten. So kommt also ein Business Flug von Male nach Singapur in der Singapore Business auf 792 USD (und noch Gebühren).

Solche Tickets haben ein gewisses Risiko. Das Stichwort ist – in diesem Fall zwar nicht – Kabotage. Sicher sind diese Tricks nicht für die Tickets für Oma und Opa gedacht.

Ich hoffe ich habe nicht zu viel verraten. Das Ticket von Male nach Singapur ist nicht das große Geheimnis. Das müsst ihr noch selbst finden.

ParkHyattMaldives33