Heute Morgen habe ich erklärt wie man einfach keine Error Fare in der First oder Business mehr verpasst: Keine ERROR FARE mehr verpassen

Kurz gefasst: Man eröffnet einen Twitter Account, folgt auf Twitter 6 Accounts (damit bleibt es übersichtlich) und wartet einfach auf die nächste Error Fare.

Einige Stunden später war es dann gleich soweit. Meine Strategie konnte getestet werden. Ethiopian hat eine Error Fare in der Business von Brüssel nach Kapstadt aufgelegt. Die Dramaturgie einer ERROR FARE hat sich abgespielt. Für einen halben Tag konnte man Return Tickets nach Südafrika in der Business um ca. 500 Euro buchen. Erst am Abend hat Ethiopian den Preis wieder korrigiert.

Bei einigen der von mir empfohlenen Twitter Accounts war diese Error Fare ein Thema:

@TravelDealz_DE Nein
@SecretFlying Ja
@error_fares Ja
@InsideFlyerDE Nein
@theyhbu Nein
@MightyTravels Nein

Mit diesen 6 Accounts war man aber mit dabei. Eine Error Fare ist immer zeitkritisch. Meistens gibt es sie schon länger. Ab einem gewissen Punkt wird sie stärker verbreitet und dann beginnt der Wettlauf mit der Airline. Dann eben muss man schnell sein, denn auch die Airlines können Blogs und Foren lesen.

Wie geht es jetzt weiter? Hat man eine Error Fare nicht verpasst und geschafft Tickets zu buchen bedeutet das noch nicht, dass man auch fliegen kann. Eine Fluglinie muss eine Error Fare nicht akzeptieren. Mit dem “Irrtum” kann argumentiert werden und man die Tickets wieder stornieren. Das wurde schon öfters praktiziert, aber viele Tickets wurden auch akzeptiert.

Wer ein wenig die Error Fare nach Südafrika verfolgen möchte sei auf diese zwei Threads verwiesen:
Vielfliegertreff: ET – BRU-CPT – 524 €
Flyertalk: [PREMIUM FARE GONE] Ethiopian Airlines-Brussel to CPT (r/t) in J on 787 for €530 in J

EthiopianKualaLumpurBangkok6