Die Kurzversion für die gelangweilten Leser: Es gibt wieder einen Avianca Lifemiles Meilenverkauf ;) (#Meilentransfer)

Hier die Langversion: Die kolumbianische Airline Avianca verkauft gerne Meilen. Der Bonus ist immer unterschiedlich, die Art und Weise des Meilenverkaufs ist auch immer anders. Derzeit gibt es einen 100% Bonus beim Transfer von Meilen von einem Account in einen anderen Account. D. h. man braucht zwei Accounts, dann transferiert man Meilen von einem Account in einen anderen Account, immer hin und her.

1 000 Meilen: 35 USD (die ersten 1 000 Meilen muss man regulär kaufen)
1 000 Meilen: 17,50 USD
2 000 Meilen: 35 USD
4 000 Meilen: 70 USD
8 000 Meilen: 140 USD
16 000 Meilen: 280 USD
32 000 Meilen kommen so auf 577 USD

Mehr als 32 000 Meilen brauchen wir für einen First Flug mit Lufthansa schon gar nicht. Lifemiles hat eine Meilen&Cash Funktion. D. h. die restlichen 30 000 Meilen für die 60 000 Meilen für einen First Flug von München nach Delhi oder Bombay kaufen wir so um 450 USD. Das ist einfacher und bequemer. 100 USD kann man ca. für Steuern, Gebühren und das Buchungsentgelt rechnen. Damit kommt ein First Flug auf ca. 1 000 Euro.

Kurz gesagt: Effektiv kauft man für ca. 17,50 USD 1 000 Meilen. Entweder über den Transfer (mit 100% Bonus) oder Cash&Meilen (auch 100% Bonus).

Bei Lifemiles hat sich einiges getan. Jetzt kann man auch Flüge an diesen Flug anhängen. Der Zubringerflug von Wien nach München in der Business verändert die Meilenanzahl von 60 000 nicht.

Einige Tipps:
+ Die Verfügbarkeit von Meilenflügen mit Lifemiles ist unterschiedlich. Derzeit ermöglicht Lufthansa auf bestimmten First Strecken die Buchung innerhalb von zwei Wochen. Man muss eben flexibel sein. Andere Airlines haben eher die Philosophie die Meilenverfügbarkeit eher langfristig einzuschalten.
+ Was man im Lifemiles Programm online nicht sieht, gibt es eigentlich nicht. Das Callcenter ist sehr schwierig und eher unbrauchbar, damit bleibt nur mehr die Buchung auf der Homepage übrig.
+ Die Lifemiles Meilen sollte man nicht aufheben. Die Verfügbarkeit ändert sich ständig, auch eine Entwertung könnte ja sehr schnell erfolgen.
+ Lifemiles Meilenverkäufe sind an der Tagesordnung.
+ Lifemiles wirft mitunter auch sehr interessante Streckenführungen aus (= Avianca Lifemiles Trick).

Mehr hier:
Kann man für unter 1000 Euro LUFTHANSA FIRST fliegen?
Das Lifemiles Spiel ist wieder eröffnet!
China ein Lifemiles TRICK Eldorado?
Lufthansa FIRST München – Delhi: 800 Euro
Lufthansa / Air China FIRST Frankfurt – Pjöngjang: 1500 Euro
Malediven / Seychellen GÜNSTIG in BUSINESS Class
Lufthansa FIRST Deutschland – USA: 1200 Euro
Avianca Lifemiles FIRST Tickets buchen???
Asiana A380 FIRST SUITES Frankfurt – Los Angeles: 1390 Euro
Bastel deinen eigenen Avianca Lifemiles TRICK!
Thai FIRST Frankfurt – Hong Kong: 1600 Euro
Thai FIRST Bangkok – Sydney: 900 Euro

LufthansaFirstClassTerminal10