Marriott hat Starwood übernommen. Viele SPG Kunden, so auch ich, sind ein wenig verunsichert. SPG und Marriott Rewards werden irgendwann zusammengeführt werden. Das ist klar. Sonst würde so ein Kauf wenig Sinn machen. Wie die Verbindung der zwei Marken dann aussehen wird, ist derzeit Kaffeesudlesen.

Ich würde mich derzeit strategisch aufstellen und das habe ich auch gemacht. Legt man die beiden Mitgliedsprogramme SPG Platinum und Marriott Rewards Platinum nebeneinander zeigt sich eine starke Unterschiedlichkeit. SPG Platinum mit 25 Aufenthalten ist nicht einmal annähernd Marriott Platinum. Meine persönliche Meinung ist, dass in einem zusammengeführten Programm SPG Platinum mit 25 Aufenthalten fallen wird. Aber das ist eben nur ein Gefühl. Sinnvoll ist es wahrscheinlich jetzt einen Status Match bzw. eine Status Challenge zu machen um für etwaige Veränderungen gerüstet zu sein.

Marriott Status Match

Hat man genügend Aufenthalte bei einer anderen Hotelmarke kann man Marriott zu einem direkten Status Match bewegen. Gefordert wird die gleiche Anzahl – bei Platinum eben 75 Nächte – bei einer anderen Hotelmarke. So habe ich diesen Status erhalten. Einfach eine Email an MarriottRewardsGermany@marriott.com und einmal nachfragen.

Status Challenge

Marriott bietet auch die Möglichkeit einer Status Challenge. Auch da muss man sich wieder bei Marriott melden. Es funktioniert per Email oder telefonisch. Innerhalb von 3 Monaten muss man 9 Aufenthalte (nicht Nächte) absolvieren. Derzeit bekommt man den Platinum Status jedoch nicht während der Challenge, sondern erst nach erfüllter Aufgabe.

Die Status Challenge habe ich vor Jahren ausprobiert. Damals gab es noch den Platinum Status während der Challenge. Einfacher war der direkte Marriott Status Match. Und jetzt bin ich eben Marriott Platinum. An eurer Stelle würde ich mich auch strategisch aufstellen.

MarriottBudapest3