Diese Periode von Point Breaks geht zu Ende. In den nächsten Wochen sollte IHG wieder eine neue Liste veröffentlichen. Hier nochmals schnell IHG Point Breaks erklärt.

IntercontinentalKiev11

Der treue Leser Must Have fragt:

“Ich lese bei recht häufig von diesen Point Breaks. Bin aber leider sehr neu in dem Gebiet von Hotelpunkten etc. Diese 5000 Punkte die du beschreibst, haben die für die ganze Woche gereicht, oder pro Nacht? Hab das nicht ganz dem Artikel entnehmen können? Und es scheint als diese 5000 Punkte nicht viel sind, wieiviele Nächte muss man den in IHG properties schlafen damit man auf 5000 Punkte kommt?”

IHG Punkte nennt man auch die Hotelpeseten. Diese Punkte haben eigentlich wenig wert. Man kann sie derzeit sehr günstig erwerben. Um 500 Euro gibt es 100 000 Punkte. Wie das geht: Daily Getaways Tricksereien / 20 IHG Nächte für 500 Euro

Man kann immer über einen kleinen Trick IHG Punkte kaufen. Man kauft sie nicht über das Buy Points. Das sollte man aufgrund des höheren Preises nicht tun. Es gibt aber einen Work-Around. Man reserviert eine Punktenacht mit Cash&Points. Bei Cash&Points kauft man im Hintergrund die Punkte. Man storniert die Reservierung und bekommt genau jene Punkte der Reservierung gutgeschrieben. 5 000 Punkte für 40 USD, 10 000 Punkte für 70 USD oder 15 000 Punkte für 100 USD.

Verbringt man viele Nächte in Intercontinental Hotels, dann lohnt sich das Intercontinental Service Programm Ambassador. Um 200 USD gibt es einige Vergünstigungen, einen Gutschein für eine Nacht am Wochenende (2 für 1) und 5 000 Punkte.

Und immer wieder legt IHG einen Punkte Sale auf. An IHG Punkte zu kommen stellt sich also nicht so wirklich schwierig dar. Da ist es bei anderen Programmen wie z. B. Hyatt schon schwieriger.

Alle drei Monate gibt IHG die sogenannte Point Breaks Liste heraus. Verschiedenste Hotels der IHG Kette werden da um 5 000 Punkte buchbar gemacht. Das ist immer ca. für die nächsten drei Monate. Mitunter sind das ausgezeichnete Intercontinental Hotels oder ganz ordentliche Crowne Plaza oder Holiday Inn Hotels. Die Marken Crowne Plaza und Holiday Inn sind sehr inkonsistent. Man sollte sich schon vorher schon über das Hotel erkundigen. Bei Point Breaks gibt es mitunter nicht so tolle Hotels, aber auch sehr gute Exemplare. Es schwankt, aber es sind immer einige Intercontinental Hotels dabei.

Kurz vor der Veröffentlichung geht IHG her und füttert die Community. Da werden immer andere Wege beschritten. Man hatte mal einen eigenen Blog. Dann hat man andere Blogger informiert. Dann wieder auf Flyertalk. Man ist da sehr kreativ. Wenn man sich aber in dieser Szene bewegt, bekommt man die neue Point Breaks Liste mit. In letzter Zeit gab es immer auch eine vollkommene oder teilweise Vorschau. Damit konnte man sich eben die Hotels schon ansehen, was man da eigentlich mit 5 000 Punkten buchen kann.

Meistens an einem Montag Nachmittag (den Tag gibt man vorher bekannt) werden die Hotels umgestellt. Die eigentliche Point Breaks Liste auf der Homepage kommt am Abend. Aber bereits am Nachmittag kann man um 5 000 Punkte buchen. Das ist deswegen so interessant, weil ja gerade die sehr guten Hotels mitunter nach einigen Stunden ausgebucht sind.

Um den genauen Zeitpunkt der Umstellung auf 5 000 nicht zu verpassen, sei man auf Twitter verwiesen: 88 Twitter Accounts zum Folgen!!! Sobald Point Breaks da ist, fängt es bei Twitter an zu rascheln. Man kann es so gar nicht versäumen.

Es gibt einige Einschränkungen, da so Leute wie ich immer Reservierungen von genau einem Tag gemacht haben. So konnte man besser stornieren. Man kann derzeit pro Hotel zwei Reservierungen mit Point Breaks machen. Innerhalb des Point Breaks Fensters so viele Nächte wie man möchte. Aber eben nur zwei Reservierungen pro Hotel. Natürlich kann man das für verschiedene Point Breaks Hotels machen, aber immer nur zwei Aufenthalte pro Hotel. Man kann die Buchungen auch stornieren. Bei IHG werden Point Breaks Buchungen wie normale Punkteaufenthalte gehandhabt. Nur ein Zimmer pro Account. Auch das ist wegen so Leuten wie mir, die einen ganzen Betriebsausflug mit Point Breaks gemacht haben.

Ich nütze Point Breaks extrem. Es ist eine absolut hervorragende Promotion. IHG Spire Elite und Intercontinental Royal Ambassador verhelfen mir auch meistens zu guten Upgrades. Obwohl man eigentlich bei einem Punkteaufenhtalt bei IHG von Upgrades ausgenommen ist. Aber trotzdem lande ich immer wieder in Suiten mit Point Breaks. Yeahhhhh ….

IntercontinentalKiev41