Hat man mich früher gefragt, wann ich definitiv aus einem Hotel ausziehe, dann habe ich immer sofort aus dem Bauch heraus geantwortet: Kakerlaken. Mittlerweile hat sich ein Grund zu den Kakerlaken hinzugesellt …

Kakerlaken

Kakerlaken oder Bettwanzen, das geht gar nicht. Das glaubt man nicht, aber diese Problematik betrifft mitunter auch sehr teure Häuser. Für mich ist klar, da bin ich definitiv weg. Mittlerweile verlasse ich aber auch Hotels, wo das Wlan bzw. Internet streikt.

Wlan bzw. Internet in Hotels, das ist ein eigenes Kapitel. Es gibt ganz günstige Hotels, mit enormen Verbindungsraten. Es gibt teure Hotels, wo es einfach nicht funktionieren mag. Es geht hier nicht um sehr einsame Orte. Das es auf Inseln oder an extremen Plätzen kein schnelles Internet gibt, das verstehe ich. Da bin ich auch sehr großzügig. Mitunter gibt es aber an absolut einsamen Orten eine hervorragende Verbindung. In Hotels in Großstädten kann es jedoch auf einmal zu Probleme mit der Verbindung kommen. Man kann das nie voraussagen.

Heute habe ich im Intercontinental Dubai eingecheckt. Sofort, wenn ich in ein Zimmer komme, bin ich online. Es ist 2016 und ich möchte eigentlich nicht mehr offline sein. Der Login hat nicht funktioniert. Normalerweise ruft man dann beim Instant Service Desk an und die schalten das Zimmer frei. Daraufhin sollte das Wlan funktionieren. Das System hat mich aber nicht als Gast akzeptiert. Ein erneuter Anruf und eine halbe Stunde später (!!!) war dann ein Mitarbeiter vor meinem Zimmer. Er hat sich mein Problem angesehen. Ich denke ich schlafe oft genug in Hotels, um mich mit dem Wlan eines Hotels verbinden zu können. Er hatte keine andere Lösung, als immer wieder meine gleichen Zugangsdaten (Namen und Zimmernummer) einzugeben. Das hätte ich selber auch geschafft. Nach einigen Versuchen hat er telefonisch Hilfe gesucht. Er hat dann aber immer noch nur den Namen neu eingeben. Nach 20 Versuchen habe ich den Herrn dann rausgeworfen und um einen Rückruf eines Managers gebeten.

Nach einer geschlagenen Stunde konnte ich mich auf einmal einloggen. Ich habe aber schon gepackt gehabt und war schon zur Abreise bereit.

Ich schlafe ca. 150-200 Nächte im Jahr in Hotels. Wenn ich in jedem Hotel eine Stunde auf eine Internetverbindung warten muss, dann verbringe ich sechs volle Tage im Wartemodus auf Internet. Das sicher nicht.

Freundlich war ich sicher bei der ganzen Sache nicht. Internet und Wlan müssen heute ohne Probleme in Hotels funktionieren. Wenn das Internet nicht geht, sei es die Geschwindigkeit oder das Login, dann ziehe ich aus. Ich bin deswegen sogar schon aus einem meiner Lieblingshotels bitterböse davongezogen.

Ein nicht-funktionierendes Internet ist heute eigentlich wie das Fehlen von Warmwasser. Beides muss man sich 2016 nicht gefallen lassen.