Derzeit gibt es auf vielen Blogs eine ständige Diskussion über rauchendes Flugzeugpersonal in Asien vor allem in China. Sogar Justin Ross Lee hat sich auf einem chinesischen First Flug über einen rauchenden Piloten beschwert …

Auf einigen Blogs liest man Beiträge über das Rauchen der Piloten in China (und auch Asien). Es scheint das so etwas wie eine Beschwerde-Modeerscheinung zu sein. Im Video stellt sogar Justin Ross Lee – der durchwegs für seine extravaganten Auftritte bekannt ist – eine chinesische Flugbegleiterin wegen rauchender Piloten zur Rede. Es ist das der gleiche Mann der im Lufthansa First Class Terminal übernachtet hat, obwohl der in der Nacht zusperrt, mit einem Bademantel fliegt oder seine Freundin nackt in der First fotografiert.

Die längste Phase der Geschichte der Luftfahrt hat man rauchend verbracht. Das Rauchverbot in den Flugzeugen ist eigentlich ein sehr neues und modernes Phänomen. Es hat in den USA bis zur Jahrtausendwende gedauert, bis man alle Flugzeuge rauchfrei hatte. Klar, Flugzeuge mit Rauchverbot sind für die nichtrauchenden Passagiere angenehmer. Ich bin auch immer schon Nichtraucher und finde es prinzipiell besser. Aber nur weil ein Pilot sich eine durchzieht, beginne ich jetzt nicht durchzudrehen.

Vielleicht sind es aber eben eher die jüngeren Blogger, die Luftfahrt mit Raucherlaubnis nicht erlebt haben. Wenn ich mich an meine Reisen als Kind zurückerinnere, dann waren das immer Flüge mit rauchenden Passagieren. Ich habe sie damals als Kind geliebt. Ich wollte immer schon meine Ruhe und in den Rauchsektionen der Flugzeuge durften keine Kinder sitzen. Es wurde auch immer geschaut, dass die Kleinkinder weit weg vom Raucherbereich sind. Damit war der Raucherbereich und auch die Plätze rundherum immer sehr ruhig. Auf den langen Flügen haben die dann wirklich viel geraucht. Da hat es oft genebelt, aber die Flugzeuge sind nicht abgestürzt und ich hatte als Kind meine Ruhe, weil die Kleinkinder alle weit weg waren.

Zumeist betrifft es scheinbar chinesische Airlines im Mainland China. In Wien würden wir sagen, die Piloten rauchen halt eine Tschick. Es ist das eben ein Kulturproblem. Auch wenn das viele nicht sehen wollen, aber China ist noch immer ein kommunistisches Land. Es mag sich einen kapitalistischen Anstrich gegeben haben, aber es ist noch immer eine Volksrepublik. Rauchen und Kommunismus gehören einfach zusammen. Wieviel hat man in der USSR oder im Ostblock geraucht? Wie lange hat es dort gedauert, Rauchergesetze durchzusetzen und wieviel wird dort noch immer geraucht? China ist da keine Ausnahme. In den Suiten chinesischer Hotels wird eigentlich immer geraucht, sogar bei Rauchverbot. Das gehört dort dazu.

Ich mag auch keine verrauchten Zimmer und bin auch schon wegen Geruchsproblemen in Zimmern umgezogen, aber prinzipiell akzeptiere ich, dass das in China ein Thema ist. Ähnlich ist die Champagner Diskussion. Ich lese bei Reiseberichten über chinesische Airlines Beschwerden über den fehlenden Champagner oder weil es eben keine Nachspeisen und nur Obst gibt. Auch da verkennen viele Reisende den kulturellen Touch einer Airline. Mainland China Airlines bedienen den chinesischen Markt. Da ist die Tee Karte viel wichtiger, als das Blubber Zeug das wir trinken. Süßspeisen sind kein wirkliches Thema, aber das Obst muss eigentlich sein. Auch die Diskussion zur Temperatur in Flugzeugkabinen sind müssig. Bei den Mainland Airlines ist es üblich, dass man die Passagiere verköstigt und dann schlafen alle. Dafür macht man es einfach wärmer in der Kabine. Für meinen Geschmack viel zu heiß und unangenehm, aber die Chinesen lieben es. Es ist halt eben dort so.

Kommt mir jetzt bitte nicht mit der Feuerzeug und Sicherheitsdiskussion. In gehe ständig durch mangelhafte Kontrollen. Bei einem Airport hat man sicher 20 Passagiere durch den Metalldetektor laufen lassen, bis man bemerkt hat, dass der abgedreht war. Ein Polizist mit einer Knarre ging durch und es hat nicht angeschlagen. Erst dann wurde das Gerät eingeschaltet. Ob ein Pilot jetzt ein Feuerzeug mit hat, ist wahrscheinlich kein riesiges Sicherheitsproblem. Ob 20 Fluggäste vielleicht problematisches Gut transportieren ist eher gefährlich.

Ich denke, man muss die rauchenden Piloten in China cool nehmen. Solange es kein Joint ist …