Accor kreiert eine neue Hotelmarke. Jo&Joe soll eine Mischung aus Hotel, Hostel und Airbnb werden …

Bei der Erschaffung einer neuen Hotelmarke zusehen zu können ist ganz spannend. Accor möchte die jugendlichen Reisenden ansprechen und plant für diese Zielgruppe Jo&Joe.

Auf den ersten Blick schaut alles sehr cool und hip aus: PRESS RELEASE

Aber schauen wir uns die Kernpunkte mal genauer an:
+ Guter Anschluss an den öffentlichen Verkehr.
+ In 15 Minuten bei einer Sehenswürdigkeit.
+ Preise von 25 Euro pro Nacht!
+ Waschmaschinen und Küchen
+ Badezimmer für die günstigsten Zimmer am Gang!
+ Unterschiedliche Zimmergrößen

Auf der Homepage wird mit Begriffen wie Townsters, Tripsters oder Millenials nicht gespart. Man kommt absolut hip und modern daher. Vom Konzept ist und bleibt es aber ein Hostel. Spannend ist, wie man das aber im Text versteckt.

Preise ab 25 Euro finde ich auch nicht so spektakulär. Man wird wahrscheinlich nach Schlafplatz berechnen (es gibt Gemeinschaftszimmer). Bei zwei Personen kommt man dann auf 50 Euro. Da kann man aber sogar an sehr teuren Locations in ein echtes Hotel gehen und muss sich kein Badezimmer teilen.