Ich bin ein Hyatt Fanboy und das Grand Hyatt Muscat hat mich echt nicht enttäuscht. Hier jetzt ein Review eines Club Zimmers …

grandhyattmuscat1

Mein letzter Aufenthalt im Grand Hyatt Muscat hat mir super gefallen (Review). Gerade der Club und die eher zentrale Lage haben mich wieder dorthin geführt.

Der Chauffeur von Oman Air – der ja gleichzeitig der Hyatt Chauffeur war – hat mich im Grand Hyatt abgeliefert. Ja, es war ein wenig früh und ich habe mich nicht für einen early Check-in angemeldet. Das ist mir bei meinen sehr häufigen Hotelaufenthalten ein wenig zu mühsam. Vielleicht würde es die Planung der Hotels erleichtern, aber ich vergesse oft einfach darauf und rechne noch dazu mit der Flexibilität des Hotels.

Das Grand Hyatt war entgegen meinen Erwartungen scheinbar gut gebucht und man hatte kein Club Zimmer sofort für mich. Für die Wartezeit hat man mich in den Club gebeten.

Gebucht habe ich mein Zimmer für die nächsten Tage mit Cash&Points. Die Preise in Muscat entsprechen genauso wie in Doha nicht wirklich der Realität. Kurz gesagt, der Oman ist sauteuer.

Der erste Eindruck des Grand Hyatt ist schon enorm und die arabische Opulenz gefällt mir gut. Die Lobby mit dem ganzen Gold passt irgendwie gut hierher.

Im Club habe ich dann einen Kaffee getrunken und wie das so häufig ist, hat man zwar gemeint, ich müsste einige Stunden warten, aber es gab dann doch innerhalb von 20 Minuten mein Zimmer.

Im Vergleich zu meinem letzten Club Zimmer war dieses Hyatt Diamond Upgrade jetzt nicht so groß. Der Blick war auch aufs Meer. Ich weiß, die meisten Leute mögen den Meerblick. Ich mag die Aussicht auf eine Stadt lieber. Das Meer schaut immer gleich aus, eine menschliche Siedlung hat immer ein einzigartiges Aussehen. Prinzipiell war das ein sehr ordentliches klassisch eingerichtetes Club Zimmer. Gerade die Hotels der Marke Hyatt bieten in allen Häusern die beste Sauberkeit aller Marken. Damit ist die Entscheidung immer wieder für Hyatt nicht schwer.

Die Club Lounge ist super. Bei dem echt enormen Evening Spread braucht man kein Restaurant mehr. Am Abend auf der Terrasse des Clubs mit einem Drink und der Aussicht auf die Stadt Muscat die Seele baumeln lassen hat schon etwas. Auch beim Frühstück ordnet sich das Grand Hyatt Muscat in die Leistung der internationalen Grand Hyatt Hotels ein.

Die Hardware des Hotels ist eigentlich gut. Es gibt ein hervorragend eingerichtetes Fitnesscenter. Leider ist der Pool wirklich schon ein wenig in die Jahre gekommen. Ist das Hotel voll, dann wird es da schon ganz schön eng. Das Grand Hyatt ist aber ein Stadthotel und kein Resort. Um das Hotel sind viele Botschaften. Mit dem Taxi geht es in die Stadt. Prinzipiell muss man im Oman, VAE und Doha ja immer mit dem Taxi fahren.

Fazit: Wer klassische Hotels mag, der ist im Grand Hyatt richtig. Die Marke Hyatt geht gerade eher in die Richtung high-tech Hotels und Design. Hier im Oman passt aber eine gewisse Opulenz wirklich zum Ort. Für einen Aufenthalt in Muscat eine gute Wahl.

BTW: Ich freue mich echt schon auf Globalist und bin auf die Upgrades in die Suiten gespannt. Kein Club Zimmer mehr ;)

grandhyattmuscat2 grandhyattmuscat3 grandhyattmuscat4 grandhyattmuscat5 grandhyattmuscat6 grandhyattmuscat7 grandhyattmuscat8 grandhyattmuscat9 grandhyattmuscat10 grandhyattmuscat11 grandhyattmuscat12