Lufthansa hat die Flughäfen München und Frankfurt mit First Lounges überzogen. Hier jetzt ein Review der alten First Lounge im Terminal 2 München …

lufthansafirstloungemunich1

Mein First Ticket nach Washington zur Boardingarea Konferenz hat mich nach München gebracht. Die Wartezeit nach meinem Business Flug von Prag (Review) wollte ich in den First Lounges rüberbringen. Zunächst ging es in die kürzlich eröffnete First Lounge. Die neue Lufthansa First Lounge im Satellitengebäude ist wirklich schön geworden (Review). Wenn das Internet aber Aussetzer hat, dann beginne ich leicht unrund zu laufen. Die nähere Lounge für meinen Flug wäre ja sowieso die alte First Lounge im Terminal 2 gewesen. Dort habe ich mich dann auch hinbewegt.

Was bei der alten First Lounge sofort auffällt, ist das Fehlen jeglicher Fenster zum Airport. Es gibt zwar natürliches Licht, aber absolut keine Aussicht aus der Lounge raus. Man sieht die Menschen hinter Milchglas vorbeigehen. Man merkt, man ist in einem Airport, aber man weiß eigentlich nicht wo man ist.

Vom Design folgt die Lounge der klassischen Einrichtung der Lufthansa First Lounges in Frankfurt und München. Man kann die Gestaltung kurz beschreiben: Es ist ein geschrumpfter First Class Terminal (Review).

Sehr schön gestaltet. Ordentliches Design. Da hat Lufthansa sehr guten Geschmack bewiesen.

Die klassischen Features des FCT bzw. der First Lounges findet man auch in der alten First Lounge in München. Es gibt Badewannen, eine Menü Karte, ein hervorragendes Buffet, mehrere Champagner zur Auswahl, eine exzessive Getränkeauswahl, eine Zigarrenlounge und einige Schlafzimmer. Da kann man es sich schon sehr gut gehen lassen.

Es ist dann ein wenig voll geworden. Es haben sich leider viele laut telefonierende Gäste in meine Nähe gesetzt. Man muss schon eines Feststellen: Da gibt es eigene Büro Räume. Warum einige User dieser Lounge sich dann laut telefonierend in die Menge gesetzt haben verstehe ich nicht ganz. Leider ist die Lounge so klein, dass man schwierig ausweichen kann. Leider nehmen sich eben gerade in einer First Lounge die Reisenden sehr gern sehr wichtig. Man müsste ihnen schon sagen, dass jeder in dieser Lounge auf einem First Ticket ist oder den HON Circle Status hat. In diese Lounge kommt man sonst nicht so einfach rein. Das ist keine Kreditkarten-Lounge. Dieses Phänomen sehe ich aber in vielen First Produkten und Lounges. Passagiere denken, sie seien die einzigen First Gäste. Als ob die anderen First Gäste die neben ihnen sitzen eigentlich in der Business fliegen würden. Nein, in der First sind alle gleich ;)

Prinzipiell finde ich die First Lounges der Lufthansa wirklich sehr gut. Gefällt mir echt. Da kann ich nicht viel meckern. Auch das Internet hat in der alten First Lounge funktioniert.

lufthansafirstloungemunich2 lufthansafirstloungemunich3 lufthansafirstloungemunich4 lufthansafirstloungemunich5