Etihad hat einen sehr schönen Sweet Spot in der Meilentabelle. Mit sehr wenigen Meilen fliegen wir in der Business der Brussels Airlines nach New York …

etihad1

Es gilt die Sweet Spots herauszufinden. In einer Meilentabelle wird eine Region zu weit gefaßt. Die Meilentabelle nimmt für einen Prämienflug zuwenige Meilen.

Etihad Meilen kann man bei Partner Airlines einsetzen. Für die Strecke Brüssel nach New York möchte man 36 620 Etihad Meilen und ca. 100 Euro Steuern und Gebühren.

36 620 Meilen sind definitiv einfach zu gering. Statt die erforderlichen Meilen höher zu setzen, hat man aber den Weg der geringeren Verfügbarkeit gewählt. Es gibt diese Flüge, die Möglichkeit sie zu buchen ist jedoch sehr beschränkt.

Wie funktioniert das praktisch? Eine Buchung muss über das Etihad Callcenter passieren. Da sind mitunter sehr crazy Mitarbeiter am Werk. Fühlt man sich nicht gut, einfach auflegen und neu anrufen.

Die Verfügbarkeit ist extrem bescheiden. Ein wirklich akkurates Tool zur Vorhersage möglicher Termine kenne ich nicht. Einzig und allein ein Anruf bei Etihad zeigt wirklich die möglichen Daten auf. Traditionell werden Sitze für in einem Jahr verfügbar gemacht. Aufgrund der geringen Anzahl sind die flott wieder weg. Heute am 22.11. ist der 19.10. offen, von New York nach Brüssel und umgekehrt.

An 35 000 Meilen kommen wir derzeit sehr einfach über SPG. SPG hat für ausgewählte Accounts einen 50% Punktesale. 30 000 Meilen kauft man so für 480 Euro. Bei 20 000 transferierten Punkten gibt es einen 5 000 Meilenbonus. So kommen wir relativ einfach zu 35 000 Meilen. Die restlichen Meilen muss man eben über American Express Membership Rewards oder eine Hotelmarke zu Etihad schaufeln.

Ein Brussels Airlines Business Flug (Return) um 580 nach New York ist schon sehr in Ordnung!

Aufpassen sollte man schon ein wenig. Der Transfer von SPG Punkten dauert mitunter Tage.