IHG ist legendär für undurchdachte Promotions. Hier jetzt der Weg, den Royal Ambassador Status weitgehend kostenlos zu erreichen …

IntercontinentalCannesCarlton19

Level: Advanced!!!

IHG publiziert regelmäßig Aktionen mit nicht ganz durchdachten Geschäftsbedingungen. Legendär war die erste Crack-the-Case Aktion. Drittanbieter Nächte waren nicht ausgeschlossen. Sehr easy gab es so sehr sehr viele Punkte. Vor Jahren bekam man für das Beantworten einer Umfrage Punkte. Hat man die Sprache umgestellt, konnte man sie immer und immer wieder kassieren. Spannend waren auch die Promotion Codes. Man hat sich einfach für irgendwelche Aktionen registriert und die Punkte kassiert.

Hier jetzt ein durchwegs anspruchsvoller, aber möglicher Weg zum kostenlosen Royal Ambassador Status.

IHG dreht gerade an den Royal Ambassador Kriterien. Darüber habe ich gestern geschrieben: IHG will CASH! Royal Ambassador = 10000 USD Intercontinental Umsatz

Mit 10 000 USD Umsatz bei Intercontinental scheint man dabei zu sein. Das dürfte das neue Kriterium für die Vergabe sein.

Um diesen Status gratis zu sichern, nutzen wir eine Anomalie bei IHG aus. Die IHG Best Price Garantie hat eine Besonderheit. Wird ein Best Price Fall akzeptiert, übernimmt das jeweilige Hotel normalerweise die Kosten des Aufenthaltes. Die Reservierung wird adaptiert und auf 0 Euro gestellt.

Das passiert aber nicht in jedem Fall. Bei bestimmten Best Price Fällen muss man den Aufenthalt bezahlen und bekommt den Betrag dann von IHG zurückgezahlt. D. h. man bekommt eine Rechnung vom Hotel und Punkte, reicht die Rechnung bei IHG ein und IHG überweist das Geld zurück.

Das passiert bei bestimmten Hotels. Oder der Mitarbeiter akzeptiert einen eigentlich nicht-gültigen Best Price Fall. Oder bei ausgewählten Fällen mit Drittanbietern läuft das genauso.

Beschäftigt man sich mit der IHG Best Price Garantie genauer, zeigt sich eine gewisse Systematik. Diese Aufenthalte bringen Punkte und IHG zählt sie zur Erneuerung von Royal Ambassador. Betreibt man das mit großen Suiten spült man schnell 10 000 USD durch seinen IHG Account.

Die Sache ist durchwegs aufwendig und kompliziert, aber funktioniert definitiv.

Ein Risiko gibt es jedoch. IHG hat gerade im Sommer Best Price Heavy-User gesperrt: IHG sperrt deutsche Best Price HEAVY USER

Betreibt man die Sache nur mit stornierbaren Buchungen, gibt es weitgehend keinen möglichen monetären Verlust.

Eine kleine Anleitung zur Best Price Garantie: 10 Schritte zur KOSTENLOSEN Übernachtung (IHG Best Price Garantie)

IntercontinentalCannesCarlton1