Ein kleiner Umweg über das Ibis Business Programm bringt uns den Accor Le Club Gold Status. 90 Euro ist dafür relativ ok …

WestinNingbo10

Vor Jahren hat Accor den Platinum Status wie Süßigkeiten verschenkt. Das hat dann irgendwann ein Ende gehabt. Aber auch später war das Erreichen eines Status nicht wirklich schwer, es haben ja alle Punkte gezählt.

Mit 01.01.2017 ändert sich bei Accor Le Club aber jetzt einiges. Für den Gold Status braucht man jetzt 7 000 Statuspunkte. 10 Euro Umsatz ergeben 25 Statuspunkte. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann sind das 2 800 Euro Ausgaben um den Gold Status zu erreichen. Platinum kommt auf 5 600 Euro Hotelrechnungen.

Über einen kleinen Umweg kann man sich den Gold Status sichern. Ibis verkauft eine Servicecard. Die Ibis Business Card kommt mit 90 Euro daher. Die Features bei Ibis selbst sind uninteressant. Man wird aber damit auch gleich Accor Le Club Gold.

“ibis BUSINESS card Abonnenten, die gleichzeitig eine Le Club AccorHotels Treuekarte besitzen bzw. erwerben erhalten, wie in den allgemeinen Geschäftsbedingungen von Le Club AccorHotels angegegeben, den Le Club AccorHotels Gold Status.”

Es ist zwar eine Business Karte, aber auch ohne Unternehmen ist sie problemlos zu bestellen. Man muss eben nur die 90 Euro Variante wählen und die Steuern bezahlen.

Zur Promotion Page: Ibis Business Card

Zu den Terms&Conditions: Allgemeine Geschäftsbedingungen Ibis Business Card (PDF)

Der Gold Status bringt dann:
+ Kostenloses Internet
+ Welcome Drink
+ Late Check-out / Early Check-in bei Verfügbarkeit
+ VIP Geschenk
+ Einfaches Upgrade bei Verfügbarkeit

Accor Le Club ist mit den Upgrades und Benefits nicht das leistungsstärkste Programm. Die Accor Hotels gibt es aber überall und in manchen Regionen sind sie einfach der Platzhirsch.