Gestern noch ein Gerücht der Airlines auf Twitter, heute schon Realität. Die USA verbannen Elektrogeräte bei Flügen aus diesen Ländern aus der Kabine in die Koffer …

EtihadFirstGenfAbuDhabi37

Vor einigen Stunden haben Royal Jordanian und Saudia über Twitter die Fluggäste über die neuen Regelungen für Flüge in den USA informiert.

Mein Beitrag vor einigen Stunden: Keine Elektrogeräte in der Kabine für USA Flüge von 13 Ländern (WTF?)

Jetzt wurde es klarer. AP berichtet heute eine definitive Liste:

“A U.S. official told The Associated Press the ban will apply to nonstop flights to the U.S. from 10 international airports serving the cities of Cairo in Egypt; Amman in Jordan; Kuwait City in Kuwait; Casablanca in Morocco; Doha in Qatar; Riyadh and Jeddah in Saudi Arabia; Istanbul in Turkey; and Abu Dhabi and Dubai in the United Arab Emirates. The ban was indefinite, said the official.”

Der Artikel bei AP: Ban aimed at electronics in cabins of some US-bound flights

Offizielle Stellungnahme gibt es scheinbar noch nicht. D. h. bei einem Flug mit Qatar, Etihad, Emirates oder Turkish (bzw. auch mit den kleinen Airlines) in die USA muss jedes Elektroteil außer das Telefon in das Gepäck.

Vermutet wird ein mögliches Sicherheitsrisiko als Anlassgeber. Worin jetzt der Unterschied eines Fluges von Abu Dhabi in die USA oder ein Umsteiger in Europa ein unterschiedliches Sicherheitsrisiko darstellt, erschließt sich mir nicht ganz.

Wenn es um eine Bombe im Laptop geht, dann kann man die auch über andere Länder schmuggeln. Nicht überall sind die Kontrollen sehr streng. Da müsste man mehr Staaten auf die Liste setzen. Wenn es um Rechenleistung um eventuell ein Flugzeug zu kapern geht, dann kann ich über das Mobiltelefon einen Laptop im Frachtraum auch fernsteuern.

Irgendwie wirkt diese Regel seltsam und nicht wirklich ausgereift. Wir werden sehen, wie das weitergeht …