Die Mid-Tier Statuslevel der Hotelmarken sind nicht so spektakulär. Es gibt aber zwei Programme, wo man sogar als Mid-Tier relativ viel rausholen kann …

marriottmarquiswashington8

Normalerweise würde ich sagen, dass man immer die Top-Tier Statuslevel im Auge haben sollte. Nur dort gibt es garantierte Upgrades in Suiten. Hyatt und SPG fallen mir da sofort ein. Ist eine Suite frei, ist sie als Hyatt Globalist oder SPG Platinum mein. Für Hyatt Globalist muss man 60 Nächte in Hyatt Hotels kampieren oder bei SPG 25 Aufenthalte absolvieren. Das ist für manche doch schon eine gröbere Menge.

Dann schauen wir uns mal die Mid-Tier Statuslevel an. Definitiv sind zwei Programme auch im Mid-Tier Bereich sehr interessant.

Marriott Rewards Gold

Marriott Rewards Gold ist ein wenig schwierig zu erreichen. Nach 50 Übernachtungen ist man mit dabei. Einfacher ist es über den Umweg einer SPG Status Challenge zu SPG Gold und dann weiter zu Marriott Gold.

Man macht also mit SPG eine Status Challenge. Mein letzter Beitrag dazu: Die SPG Status Challenge hat jetzt eine Promotion Page

Mit 9 Nächten in drei Monaten bei SPG wird man SPG Gold und mit dem gegenseitigen Status Match zu Marriott Rewards auch dort Gold.

Marriott Gold bringt:
+ Late Check-out
+ Garantierter Zimmertyp
+ Mehr Punkte
+ Kostenloses Internet
+ Upgrade
+ Lounge Zugang / Kostenloses Frühstück
+ Ortsgespräche

Die Bestimmungen des Lounge Zutritts lesen sich so:

“Garantierter Zugang zur Concierge-/Executive-/Club-/Signature Club Lounge* für Platin und Gold Elite Mitglieder sowie einen Gast in Hotels der Marken JW Marriott, Autograph Collection, Renaissance, Marriott und Delta Hotels während der üblichen Öffnungszeiten.”

Konzentriert man sich auf Hotels mit Club Lounge, ist Marriott Gold ein sehr hochwertiger Status und man hat garantiert Club Zugang.

Hilton Honors Gold

Eigentlich braucht man für Hilton Honors Gold 20 Aufenthalte. Hilton Gold bekommt man aber relativ easy in Deutschland mit einer Kreditkarte. Um 48 Euro ist man mit der Hilton Kreditkarte während der Laufzeit Hilton Honors Gold.

“Als Inhaber der Hilton Honors Credit Card erhalten Sie den Gold Status für die Dauer Ihrer Kreditkarteninhaberschaft ganz ohne Übernachtungs- oder Zeitlimit.”

Eine Alternative sind die Firmenpromotions, die ungeschützt laufen und man für eine bestimmte Zeit Gold wird. Es gibt auch eine Status Challenge, aber ich würde eigentlich die Variante der Kreditkarte empfehlen. Die ist günstig und easy.

Dann ist man Hilton Gold und bekommt:
+ Mehr Punkte
+ 5. Nacht bei Punkteeinlösung ist kostenfrei
+ Kostenloses Internet
+ Late Check-out (bei Verfügbarkeit)
+ 2. Gast ist kostenlos
+ Upgrades bzw. Geschenke je nach Hotelmarke

Bei Conrad, Curio, Hilton und DoubleTree gibt es mögliche Upgrades in den Club. Da sind die Bedingungen ein wenig offen, wenngleich es ganz viele Gold Club Upgrades gibt und ich sehr oft von diesen Upgrades lese.

“Zugangsbestimmungen für die Executive Floor Lounge: Die folgenden Bestimmungen gelten für alle Conrad® Hotels & Resorts, Curio – A Collection by Hilton, Hilton Hotels & Resorts sowie DoubleTree by Hilton™ Hotels mit Executive Floor Lounges. Executive Floor Lounges stehen nur in ausgewählten Hotels zur Verfügung.
Als Hilton Honors Gast mit Gold Status erhalten Sie und ein weiterer im selben Zimmer angemeldeter Gast nur dann kostenfreien Zutritt zur Executive Floor Lounge, wenn Sie ein Zimmer-Upgrade für den Executive Floor oder ein Upgrade für einen Zimmertyp erhalten, mit dem der Zutritt zur Executive Floor Lounge gewährt wird.”

Konzentriert man sich auf diese Hotels mit Club Lounge ist man mit kostenlosen Upgrades mit der Kreditkarte um 48 Euro eigentlich gut unterwegs. Natürlich wird es auch bei manchen Hotels kein Upgrade in die Club Etage geben, wenngleich eher die Tendenz vorherrscht, die Gold Kunden in die Lounge zu lassen. Soweit meine Erfahrung!

Club Lounge Zugang ist ne coole Sache. Mit Hilton Gold easy und billig, aber der Club nicht garantiert. Bei Marriott Gold ein wenig schwieriger, aber ohne Ausnahmen.