Daily Getaways hat heute die IHG Punkte im Angebot. Für 6 000 Euro gibt es über eine Million IHG Punkte …

intercontinentalcannescarlton1

Level: Advanced

Daily Getways sind eine Promotion zur Förderung des Tourismus in den USA. In den nächsten Wochen gibt es jeden Tag eine spezielle Promotion. Immer um 19:00 MESZ wird die Promo freigeschalten: Die Daily Getaways starten heute! – GÜNSTIGE PUNKTE!

Im Hintergrund dieser Promotion werden online Punkte und Gutscheine verkauft. Bei IHG gibt es heute dann ganz viele Punkte zu kaufen. Das hatte ich auch hier schon einmal: Daily Getaways Preview – 221 IHG Nächte für 6000 Euro

Zur Promotion Page: Daily Getaways

Die Besonderheit dieser Story ist die absurde Menge kaufbarer Punkte. Normalerweise ist man bei den Sale Angeboten auch bei IHG immer limitiert. Beim Workaround (man bucht Cash&Points und storniert) kann man zwar auch Punkte ohne Limit erschaffen, aber IHG sperrt gerne Accounts wenn man es übertreibt.

Heute bei der IHG Daily Getaways Aktion gibt es 1 107 500 Punkte für 6 496 USD (6 067 Euro). Das ist schon eine ganze Menge. Alles natürlich ohne Limit. Setzt man sie bei den Point Breaks ein, ist das ein wirklich gutes Geschäft.

Man muss ein wenig tricksen!

Eigentlich ist diese Promotion für Kunden in den Vereinigten Staaten gedacht. Sie sollen im eigenen Land Urlaub machen.

“The Program is available to all legal U.S. and Canadian residents (excluding Quebec) who are above 18 years of age.”

Traditionell konnte man sich eine US Adresse ausborgen und den Kauf mit dieser Adresse durchführen. Die ganze Sache läuft sowieso nur online über Emails, d. h. eine echte Kontaktaufnahme über eine physische Adresse passiert nicht.

Ich habe bei Daily Getaways mit einer ausgeborgten US Adresse in den letzten Jahren eingekauft. Das Risiko muss letztlich jeder selbst tragen. Im schlimmsten Fall wird der Verkauf rückabgewickelt. Ich kenne aber keine Berichte, bei denen das passiert ist.

In diesem Jahr gibt es scheinbar Probleme mit nicht-US Kreditkarten. Man muss sich mit der Adresse und der Kreditkarte herumspielen. Manche Leser berichten über Schwierigkeiten, bei anderen ist der Kauf durchgegangen. Scheinbar gibt es einen Abgleich der Adresse bzw. der Kreditkarte. Das hatten wir in den letzten Jahren nicht, dürfte aber mit ein wenig ausprobieren mit verschiedenen Karten auszuhebeln sein.

IntercontinentalCannesCarlton9