Ryanair hat begonnen die Preise für die Langstrecke in die Buchungspage zu laden. Naja, die Preise sind doch ein wenig hoch gegriffen …

Ryanair will schon längere Zeit Langstrecke fliegen. So richtig mit eigenen Flugzeugen hat das aber nicht funktioniert.

Eine Kooperation mit Air Europa soll Abhilfe schaffen. Ryanair hat begonnen die Preise in die Suchmaske zu laden. Es geht zunächst nach Madrid und dann mit Air Europa auf die Langstrecke nach Nord- und Südamerika.

Ein netter Leser hat mir heute diese Screenshots geschickt. Die United States kommen und verschwinden in der Ryanair Suche. Jetzt gerade ist diese Strecke wieder weg.

Er hat aber auch gleich ein Foto eines Preises gemacht:

Oneway auf der Ryanair Buchungspage mit Air Europa von Madrid nach New York um 1 750 Euro ist schon ein steiler Preis. Ob man da an der eigentlichen Zielgruppe von Ryanair nicht ein wenig vorbei kalkuliert hat?

Spannende Sache ist es durchwegs. Wie wird sich Ryanair im Markt der Error Fares und absolut günstiger Eco Tickets positionieren. 300 Euro Eco Tickets Return oder sogar darunter sind ja derzeit keine Besonderheit.

Über Ryanair hatte ich schon vor einiger Zeit geschrieben: Ist RYANAIR wirklich so schlimm?

Nein, das ist hier kein Ryanair Bashing! Ich finde Ryanair in Europa durchwegs ein gut durchdachtes und effizientes Produkt. Gerade die sehr selten angeflogenen Airports und außergewöhnlichen Strecken machen Ryanair zu einer absolut interessanten Airline. Das Preisniveau ist vernünftig und wenn man sich an die Regeln hält – die eigentlich gut im Buchungsprozess erklärt werden-, läuft alles.