Virgin Australia hat eine selten amüsante Werbung aufgelegt. Man tut so als ob sich Mitarbeiter zwischen Milliarde und Million vertan haben. Auf YouTube gibt es eine ganze Serie von vermeintlich internen Videos …

Die Sache ist witzig. Virgin Australia promotet den Transfer von Punkten aus australischen Kreditkarten zum Velocity Programm. Schiebt man die Punkte rüber, gibt es 15% Bonus. In der Werbekampagne tut man dann so wie wenn es einen Giveaway gäbe und man sich intern zwischen Milliarde und Million vertan hätte. Da hat man sich einen Spaß gemacht und eine ganze YouTube Serie hochgeladen.

Zur Promotion Page: THE BILLION POINT (WE SHOULD HAVE PROBABLY MADE IT HARDER TO CLAIM YOUR SHARE) GIVEAWAY.

Zunächst wird einem protegierten Mitarbeiter die Schuld gegeben. Ted’s Sohn sei Schuld!

In einem schnellen Meeting sucht man eine Lösung:

Manche Mitarbeiter bekommen wie immer nix mit und jonglieren mit den falschen Zahlen:

Eine crazy Mitarbeiterin ist komplett drüber und ist vollkommen begeistert. Sie fragt sich aber schon, wer den Milliardär Branson anruft?

Dann muss Ted’s Sohn noch schnell älteren vorgesetzten Kollegen die Homepage erklären:

Eine wunderbar gelungene Persiflage auf das Leben in Büros. Tagtäglich spielen sich solche Szenen in Firmen ab. Gelungen! Die Kunden dürften aber ein wenig verwirrt sein ;)

Danke: Loyaltylobby.com (der versteht den Spaß aber nicht)