Schon ein wenig crazy. Priority Pass fügt gerade sehr ungewöhnliche Produkte zum Lounge Portfolio hinzu …

Der größte Anbieter für Lounge Zugänge Priority Pass erweitert das Lounge Angebot gerade durch außergewöhnliche Serviceleistungen an Flughäfen. Die sind aber eigentlich keine Lounge.

An einigen Airports hat man Restaurants als Lounge hinzugefügt. In London Gatwick und Sydney Airport kann man sich mit Priority Pass den Bauch in Restaurants vollschlagen:
Das große Fressen mit Priority Pass am Flughafen Sydney
In Gatwick mit Priority Pass ins Restaurant

In Dubai hat man jetzt die Sleeping Pods von Yawn auf die Priority Pass Liste gesetzt. Für zwei bzw. drei Stunden kann man dort in einem Igloo Sleep Pod im Terminal 3 ein Nickerchen machen.

“24 hours daily. Maximum 2 hour stay: 22:00 – 12:00 daily. Maximum 3 hour stay: 12:00 – 22:00 daily. One Igloo Sleep Pod per adult plus one child under 2 years as applicable (space permitting inside the Pod) – Children over 2 years and guests must use own Sleep Pod – Prayer room available nearby. The use of nearby public shower facilities is free of charge.”

Zur Priority Pass Page: SLEEP ‘N FLY – THE NEW AIRPORT SLEEP CONCEPT BY YAWN

Zum Anbieter der Sleeping Pods: Sleep-n-fly.com

Leider sind nur die Sleeping Pods verfügbar. Dieser Anbieter hätte auch echte Schlafzimmer. Die gibt es aber mit Priority Pass nicht. Die Badezimmer muss man sich teilen. Lustige Story, aber wenig praktikabel und ob da nicht eine Lounge bequemer ist?

Danke: Headforpoints.com