Etihad hat noch immer einen absoluten Sweet Spot der Meilentabelle. Mit Czech Airlines in der Business nach Seoul, aber da gibt es ein kleines Problem …

Ich liebe Sweet Spots. Man versucht mit sowenig Punkten oder Meilen ein Maximum rauszuholen. Normalerweise funktionieren Sweet Spots auch, aber es gibt scheinbar Grenzen.

Etihad hat ganz viele Airline Partner. Mit den einzelnen Fluglinien hat Etihad unterschiedliche Meilentabellen herausgeben. D. h. man kann mit Etihad Guest Meilen klassischerweise bei einem Partner Flüge buchen. Jede der verschiedenen Luftlinien hat aber eine eigene Award Chart. Doch ein wenig crazy, aber ist eben so!

Zur vollständigen Page der Partnerairlines und der Meilentabellen bei Etihad Guest: Airline Partners

Der gute Stoff ist vergraben in den Meilentabellen die in PDF Form publiziert werden.

Zur Bangkok Airways Award Chart bei Etihad Guest: REDEMPTION TABLE – BANGKOK AIRWAYS (PDF)
Zur Jet Airways Award Chart bei Etihad Guest: REDEMPTION TABLE – JET AIRWAYS (PDF)
Zur Oman Air Award Chart bei Etihad Guest: REDEMPTION TABLE – OMAN AIR (PDF)
Zur Sri Lankan Award Chart bei Etihad Guest: REDEMPTION TABLE – SRI LANKAN (PDF)
Zur Ukraine International Award Chart bei Etihad Guest: REDEMPTION TABLE – UKRAINE INTERNATIONAL (PDF)
Zur Virgin Australia Award Chart bei Etihad Guest: REDEMPTION TABLE – VIRGIN AUSTRALIA (PDF)

Noch besser wird es bei Brussels Airlines und Czech Airlines. Brussels Airlines Brüssel nach New York in der Business war mit 36 620 Meilen ein absoluter Sweet Spot. Den hat man leider vor einiger Zeit auf einmal abgedreht (Etihad stoppt einen Meilen Sweet Spot!).

Zur Brussels Airlines Award Chart bei Etihad Guest: REDEMPTION TABLE – BRUSSELS AIRLINES (PDF)
Zur Czech Airlines Award Chart bei Etihad Guest: REDEMPTION TABLE – CZECH (OK) (PDF)

Natürlich gibt es bei den Partnern ganz viele interessante Flüge. Eine Strecke ist natürlich noch immer zu günstig bewertet. Czech Airlines fliegt mit einem Korean A330 die Langstrecke Seoul – Prag. Dafür will man bei Etihad 25 610 Meilen und Steuern und Gebühren. Das ist natürlich schon eine Ansage.

Ich mag verrückte Flüge und mit Czech Airlines in einer Korean A330 Business nach Seoul zu reiten, ja das hätte was. Es gibt bei dieser Einlösung ein kleines Schönheitsproblem. Man kann den Flug einfach nicht buchen.

Partnertickets mit Etihad Meilen muss man über das Callcenter reservieren. Die öffnen dann eine eigene Buchungsplattform, das dauert alles seine Zeit. Online geht also nix, nur Callcenter.

Die Verfügbarkeit ist die große Krux. Expertflyer hilft natürlich weiter. Ich habe 50 Abfragen für Termine in 2016 gemacht. Kein einziger verfügbarer Platz auf Czech Airlines nach Seoul. 2017 findet man offene Plätze. Das Callcenter kann sie aber nicht reservieren. Das ist natürlich auch eine Methode einen Sweet Spot abzudrehen. Man nimmt ihn nicht aus der Meilentabelle raus oder passt ihn an, sondern macht die Flüge einfach nicht buchbar.

Prinzipiell sollte man bei Etihad Partner Redemptions mit Expertflyer arbeiten. Damit hat man mal grob eine Richtung, ob überhaupt ein Platz mit Meilen verfügbar wäre. Ob diese Flüge dann wirklich mit Etihad Guest machbar sind, ist wiederum eine andere Frage. Um das Callcenter kommt man nicht umhin. Nach drei Stunden habe ich gestern aufgegeben. Es wird kein Problem der Mitarbeiter sein – das erlebt man ja auch häufiger – sondern eine strukturelle Maßnahme, diese Flüge nach Seoul nicht buchbar zu machen.

Auch mit dem Sweet Spot mit dem Brussels Airlines Business Flug nach New York um 36 620 Meilen wollte ich ein Ticket reservieren. Auch da gab es einen Unterschied zum Ergebnis von Expertflyer und dem Ergebnis von Etihad. Bei der Brussels Einlösung hat man aber prinzipiell Flüge gefunden. Expertflyer hat mehr angezeigt, als sie dann wirklich buchen konnten, aber es hätte Tickets gegeben.

Gute Meileneinlösungen sind immer so eine Sache. Eine Buchung eines Fluges muss in einem praktikablen Rahmen bleiben. Wenn man eine längere Zeit an den Hotlines, als was der Flug eigentlich dauern würde, verbringt, dann sollte man wirklich überlegen, ob das wirklich so eine tolle Einlösung ist.

Vor einigen Monaten hatte ich über ein Business Angebot von Prag nach Shanghai mit Hainan Airlines geschrieben (Hainan BUSINESS Prag – China (Return): 950 Euro). Mit diesem Flug ist man schon in diesem Eck. Im Vergleich dazu lohnt sich so ein extremer Umweg über ein Etihad Guest Meilenticket mit einer Czech Airlines Business eigentlich gar nicht.