Marriott Gold ist ein guter Hotelstatus. Mit fast jedem Mid-Tier Airline Status gibt es einen Weg zu SPG bzw. Marriott Rewards Gold …

Level: Advanced

Marriott Rewards Gold ist eigentlich der beste Mid-Tier Hotelstatus. Die guten Benefits sind Late Check-out, Club Zugang und ein Upgrade. Gerade der garantierte Club Zugang macht Marriott Gold durchwegs attraktiv. Mit dem gegenseitigen Status Match zu SPG wird man auch dort SPG Gold. SPG Gold liefert aber leider weniger Perks.

Für Marriott Gold bräuchte man stolze 50 Nächte im Jahr in der Marriott Familie. Das war einem meiner Leser zu viel und er hat einen neuen sehr kreativen Weg gefunden, sich mit fast jedem Mid-Tier Airline Status auch den Marriott bzw. SPG Gold zu sichern.

Hier mal sein Weg:

“Seit einiger Zeit gibt es eine Kooperation zwischen United und Marriott und die habe ich genutzt. Ich habe hierfür neue Accounts verwendet, sollte aber auch so gehen.
1.) Status Challenge bei United, mindestens mit einem Mid-Tier um für 90 Tage Premier Gold zu werden. Hat bei mir mit einem Manufactured Topbonus Gold in einem Tag funktioniert.
2.) Über die “You’re golden” Seite bei United mit einem Marriott Account verbinden. Dieser Account wird in rund einem Tag auf Gold-Elite umgestellt. Hier steht seltsamerweise nirgendwo die Gültigkeitsdauer.
3.) Jetzt einen SPG-Account hernehmen und verbinden. Dieser Account wechselt dann ebenfalls auf Gold-Level. Hier bekomme ich als Gültigkeit kein Jahr, aber immerhin Februar 2018 angezeigt. Durch die verbundenen Accounts sollte auch der Marriott Status so lange Bestand haben.”

Ich muss zugeben, ein geiler einfacher Weg für den Marriott Gold Status. Ich möchte die einzelnen Schritte aber nochmals ausführlicher erklären.

Status Match zu United Premier Gold

Zunächst holen wir uns mal mindestens den United Premier Gold Status für 90 Tage bei United:

“If you meet the criteria to participate in the Premier status match offer, your account will be upgraded for 90 days to Premier Silver, Premier Gold or Premier Platinum status based on the level you hold in your current frequent flyer program.”

Den United Platinum Status könnte man mit dem Status Match auch erreichen, aber es reicht bereits der Gold Status.

Leider hat man Star Alliance Gold Kunden von diesem Status Match ausgeschlossen:

“Customers who have Star Alliance Silver or Gold status are excluded from this offer.”

Das sollte uns wenig stören. Ich denke man macht keinen Datenabgleich, sondern erlaubt nur eben keinen Status Match aus Star Alliance Gold raus. Wir können uns dann eben den Airberlin Topbonus Gold Status einfach auch über einen Status Match sichern: Na dann eben ein Status Match zu Air Berlin Gold (= Oneworld Sapphire)

Zur United Status Match Promotion Page: MileagePlus Premier Status Match Challenge

Status Match von United zu Marriott

Über die You’re Golden Page gibt es für United Premier Gold den Marriott Gold Status:

“Available to MileagePlus members who are Premier Gold, Premier Platinum or Premier 1K who are also Marriott Rewards members.”

Zur Promotion Page: You’re golden

Status Match von Marriott zu SPG 

Man loggt sich einfach bei Marriott ein und verbindet den Account mit dem SPG Account. Voila wir haben SPG und Marriott Gold mit jedem Mid-Tier Airline Status.

Ob die Gültigkeit des Status dann nach den 90 Tagen Probezeit für den United Premier Gold Status umgestellt wird, kann ich nicht sagen. Plant man es gut, hat man mindestens für 3 Monate einen Marriott und SPG Gold Status und kann ihn für eine Reise verwenden. Im besten Fall gilt dieser Status wirklich bis Anfang 2018.