Nach Etihad, Emirates und Turkish Airlines hat auch Doha mit Qatar Airways die Freigabe erhalten. Kein Electronicsban mehr auf Flügen in die USA …

Die USA haben vor einiger Zeit alle elektronischen Geräte größer als ein Iphone für Flüge von bestimmten gefährdeten Ländern in die USA in den Frachtraum verbannt. Etihad, Emirates, Qatar, Turkish Airlines und Saudia waren die großen betroffenen Airlines.

Homeland Security hat nun vor einer Woche die Gangart verändert (Der #Electronicsban hat bald sein Ende! Endlich …). Können die Airports der betroffenen Länder geforderte Sicherheitsstandards einhalten, dürfen die Geräte wieder in der Kabine transportiert werden. Andererseits hat man allen Flughäfen mit Verbindungen in die USA gedroht, diese Erlaubnis bei Risiken sofort wieder zu entziehen. Auch Airports, wo es jetzt erlaubt ist.

Natürlich waren die betroffenen Gesellschaften stark an einer Aufhebung des Electronicsban interessiert.

Etihad hat es sehr schnell geschafft: Kein #Electronicsban mehr für ETIHAD!

Emirates und Turkish Airlines folgten daraufhin: Für Turkish Airlines und Emirates ist der #Electronicsban vorbei!

Heute hat Qatar Airways in einer Pressemeldung die Lösung des Electronicsban verkündet:

“Qatar Airways is pleased to confirm that with immediate effect, all personal electronic devices can be carried on board all departures from Hamad International Airport to destinations in the United States.
Qatar Airways and Hamad International Airport have met with all requirements of the US Department of Homeland Security’s new security guidelines and we would like to express our thanks to the US and local authorities for their support during this process.”

Zur Pressemitteilung: Travel to the United States: Electronics ban lifted

Mit dem Embargo der umliegenden Staaten hat Qatar Airways gerade harte Zeiten. Beste Airline 2017 beim Skytrax Ranking und Aufhebung des Electronicsban sind da sicher bessere Nachrichten.