Hyatt hat still und heimlich an den Bedingungen für die Best Rate gedreht. Die neuen Regeln gelten ab Ende des Monats und wurden geleakt …

Ich muss sagen, dass ich vor einigen Jahren von den Best Rate Garantien extrem süchtig war. Bei IHG habe ich mich ausgetobt. Damals konnte man noch Reservierungen verbinden und so für unbestimmte Zeit kostenlos in wirklich guten Intercontinental Hotels schlafen. IHG hat die Best Rate Garantie viel viel schwieriger gemacht. Sie funktioniert noch, aber eigentlich nur mehr realistisch sehr kurzfristig innerhalb der nächsten Woche mit stornierbaren Buchungen.

Auch Hyatt hat seit 2015 stark an der Best Rate Garantie geschraubt:
Hyatt, das geht gar nicht (BRG)
10 schlechte Gründe um eine HYATT BEST RATE abzulehnen

Man brauchte jetzt eine gültige Reservierung, um einen Fall einzureichen. Seiten mit Mitgliedschaft oder nicht sofortiger Reservierung wurden ausgeschlossen. Nur das billigste Zimmer (meist nicht-stornierbar) durfte verglichen werden.

Im Hintergrund hat Hyatt eine Liste angefertigt und Pages – relativ willkürlich – zu Seiten mit einer Mitgliedschaft oder nicht sofortiger Reservierung erklärt. Diese Infos wurden natürlich nicht veröffentlicht.

Bei Flyertalk hat man durch Try and Error versucht diese Liste zu rekonstruieren: Hyatt – Best Rate Guarantee – Experiences – MASTER THREAD – WIKI

Letztlich war die Hyatt Best Rate in den letzten Jahren komplett uninteressant. Zu kompliziert, zu abwehrend und zu crazy. Ich habe mich immer wieder damit gespielt, aber war schnell frustriert. Auch normalerweise funktionierende Drittanbieter wurden abgelehnt und irgendwelche Worthülsen hat man in den Antworten zu lesen bekommen. Das hat mich doch schon einigermaßen schlecht gelaunt und hat wenig Spaß gemacht.

Nun hat Hyatt scheinbar still und heimlich an der Best Rate Garantie gedreht:

Mommypoints.boardingarea.com hat sich die Terms and Conditions (Gültig ab 31.07.2017) besorgt. Der spannendste Teil:

“If Hyatt confirms the availability of the Competing Rate on the Internet, Hyatt agrees to match the Competing Rate for the same reservation that you booked through a Hyatt website, plus provide you with a credit worth fifty U.S. dollars ($50 USD) (“Credit”) that you can apply to the room rate on a future stay at a Hyatt hotel or resort booked through Hyatt.com and completed within one year of the date the Credit is issued.”

Die vollen neuen Geschäftsbedingungen im Beitrag von Mommypoints.boardingarea.comBig Changes Coming to the Hyatt Best Rate Guarantee Policy

Man matcht natürlich noch immer den besseren Preis. Der 50 USD Voucher ist aber eher eine peinliche Story. Gerade die internationalen Hyatt Hotels sind alle mitsamt hochpreisig. Wenn man da mit einem 50 USD Voucher bei der Rezeption auftaucht, wird man wahrscheinlich ausgelacht.

Effektiv macht Hyatt die derzeit schlecht funktionierende Best Rate Garantie nun absolut unattraktiv. Sogar als Hyatt Fanboy würde ich ihnen eher raten sie komplett einzustellen. Das führt bei den Kunden doch nur zu Frustration, als es dem Marketing dienen kann.