Die größte Fastfood Kette der Philippinen Jollibee. Wenn eine kleine süße Biene Fast Food verkauft, kann es ja nur gut sein …

Wer vor einem erwachsenen Mann mit gelben Strampler, roten Haaren und Lippenstift mit dem Namen Ronald – wie ich – ein wenig Angst hat, der bekommt auf den Philippinen eine Alternative. Dort verkauft eine liebe kleine Biene bei der Marke Jollibee Fast Food.

Eine kurze Beschreibung der Philippinos selbst: Wie Mc Donalds nur aus den Philippinen.

Jollibees ist die größte Fast Food Kette der Philippinen. In Europa eher unbekannt, gibt es sie eben auf den Philippinen, in manchen asiatischen Staaten, der arabischen Halbinsel und Nordamerika. In Manila ist Jollibee echt dominant. Überall lacht diese entzückende Biene entgegen.

Auf den Philippinen selbst bin ich nicht zu Jollibee, aber in Dubai habe ich es mir gegeben. Die abgefahrenen Produkte sind sicher Spaghetti mit Tomatensauce und Reis mit Champignongulasch. Soweit bin ich aber noch nicht, ich bin es klassischer angegangen.

Die Burger waren ganz gut, der Hot Dog ok. Sie waren jetzt nicht wirklich scharf oder stark gewürzt. Sie sind eher cremig und käselastig. Ein sehr süßer Bun, viel Käse und eine cremige Sauce machen die Burger sehr cheesy und sweet.

Stark abgebraten, scharf und knusprig ist eher nicht so das Thema. Die Jollibee Gerichte sind im Geschmack runder und harmonischer als wir sie kennen.