Review der Etihad First Lounge am Flughafen Abu Dhabi. Man spürt Einsparungen …

Mein Etihad First Ticket von Abu Dhabi nach Paris hat mich natürlich in die First Lounge am Flughafen Abu Dhabi gebracht. Gleich nach der First Class Sicherheit (Review) geht man einige Meter über den Terminal, einen Stock hoch und ist in der neuen First Class Lounge.

Die neue First Lounge gibt es seit Mai 2016 und im letzten Jahr habe ich sie mir zwei Mal angesehen. Ihr findet dort mehr Fotos: Abu Dhabi Etihad First Lounge / 2

Die Lounge hat einen Spa, ein Restaurant, ein Fitnesscenter (!!!) und eine Bar. Sie ist echt schön gelungen und das Design finde ich hervorragend. Viel Gold, dunkles Holz und eine tolle Aussicht machen schon was her. Das ist eine echt schöne First Lounge und Etihad muss sich da überhaupt nicht verstecken.

Bei diesem Visit war sie echt gut gefüllt. Das war leider nicht mehr so ganz First Class. In meinen Augen sollte in einer First Class Lounge ein exzessives Raumangebot bestehen. Mit den vielen Gästen ist dann leider schon ein wenig Business Class Lounge Feeling aufgekommen. Das einer vollen Business Lounge leider.

Gerade die Küche in der First Lounge in Abu Dhabi habe ich in meinen letzten zwei Reviews immer sehr gelobt. Es gibt noch immer verschiedene Champagner zur Auswahl, aber die Speisekarte wurde reduziert. Aus der 24 Stunden Karte mit allen Gerichten wurde eine tageszeitabhängige Karte. Die Muscheln gingen zurück in die Küche. Die Ravioli waren eßbar. Umgehauen hat mich die Vorstellung aber gar nicht mehr. Den Eindruck von Cost Cutting kann man nicht von der Hand weisen. Auch die Karte hat Raffinesse eingebüßt.

Vor einem Jahr hat mich die Lounge umgeworfen. Ein Jahr später schaut die Sache schon ein wenig anders aus. Über fehlende Termine im Spa brauchen wir gar nicht zu reden. Die nun schwache Küche und volle Lounge haben mich nun nicht mehr so überzeugt.

Etihad leistet sich in Abu Dhabi keine (!!!) Begleitung der First Passagiere. Der Airport ist crazy und überlastet. Wenn sich diese Hektik und Gedrängtheit auch in die First Lounge – wo es eigentlich ruhig sein sollte – hineinzieht, kann das wenig. Wenn dann auch das Catering nicht so ganz passt, verschwindet das First Class Feeling sehr schnell.