Jetzt geht es für die nächsten Wochen auf den indischen Subkontinent. Das eigentliche Ziel Goa habe ich ein wenig erweitert …

Ich treibe mich gerade in Indien herum. Wer mir auf Instagram folgt, hat schon ein wenig mehr von dieser Reise gesehen: http://www.instagram.com/theyhbu/

Hier aber mal eine kleine Vorschau der nächsten Reviews und Ziele auf meiner Page ;)

Den Beginn meiner Reiseplanungen hat eigentlich der Wunsch nach Air India First gemacht. Air India First ist so ein absurdes Produkt, das wollte ich mal sehen. Ein fliegendes indisches Luxusrestaurant. Mit Lifemiles war das gut von London nach Delhi und weiter in der Business nach Mumbai machbar. So ein Lifemiles First Ticket habe ich mit einem Lifemiles Sale schnell reserviert. Leider hat mir Air India da einen Strich durch die Rechnung gemacht und die First auf die Strecke nach Washington gelegt. Man hat zwar First abgezogen, aber keinen alternativen Flug geboten: Mein Air India First Buchungsdesaster! / Air India ich möchte in eine First! In irgendeine First!

Der erste Stopp war also London. Als World of Hyatt Globalist habe ich eine Freinacht. Airport Hotels machen mich ein wenig traurig und für die eine Nacht in London wurde es das sonst sauteure Hyatt Regency London The Churchill. Ich denke die kostenlose Nacht wurde da von mir gut eingesetzt.

Mit Air India geht es dann in der Business (Mein Air India First Buchungsdesaster! / Air India ich möchte in eine First! In irgendeine First!) über Delhi nach Mumbai. Zunächst mache ich mit Cash&Points Nächte im ITC Grand Central, ziehe dann ins St. Regis und schlußendlich ins Hyatt Regency am Airport. Gerade wenn man in Mumbai wegfliegt lohnt ein Hotel am Airport. Man kann den Verkehr nie einschätzen. Ist man gleich am Airport, muss man sich nicht einen halben Tag vor Abflug auf den Weg machen.

Der indische Billigflieger Go Air hat ein Business Produkt und damit reite ich dann nach Goa. Die Buchung war ein wenig kompliziert. Go Air hat mit ausländischen Kreditkarten auf der Homepage irgendwie Schwierigkeiten. Eine geschlagene Stunde hat es gedauert, ein Return Ticket telefonisch – so mit Buchstabieren von Namen, Adresse usw. – zu buchen. Eine kleine Zeitreise hat grüßen lassen. Die Beaches von Goa haben es mir angetan. Ich arbeite mich vom Norden in den Süden. Zunächst das W im Norden Goas, dann geht es ins Grand Hyatt und schließlich ins Park Hyatt. Viel Zeit werde ich mir für das portugiesische Erbe und die ganz vielen Kirchen nehmen.

Mit Go Air wieder von Goa nach Mumbai. Dann wieder St. Regis und Hyatt Regency.

Air India hat eine sehr interessante Preisgestaltung. An einzelnen Tagen kosten Business Tickets einen Bruchteil des normalen Preises. Mit so einer Art Error Fare fliege ich dann Air India Business von Mumbai über Kalkutta nach Kathmandu.

In Kathmandu nutze ich einen Hyatt Sweet Spot. Das Hyatt Regency war mit Cash&Points buchbar und ist ein Kategorie 1 Hotel. Natürlich habe ich weiter maximiert und ein World of Hyatt Suite Upgrade draufgelegt.

Von Kathmandu fliege ich ein Lifemiles Trick Ticket ab. Avianca Lifemiles hat mir ein Thai First Ticket von Kathmandu über Bangkok nach Paris in der First um den Meilenwert der Business ausgestellt. In Paris noch eine Nacht im Sheraton CDG und wieder zurück nach Wien.

Reviews dieser Reise erwarten euch in den nächsten Wochen. Stay tuned ;)