Mc Donalds Indien ist super genial. Wäre da nicht ein verkleideter Ronald Mc Donalds und das Logo, könnte man glauben, es sei eine andere Fast Food Kette …

Mc Donalds Indien verwendet eine Grundzutat des klassischen Mc Donalds Menüs nicht. Es gibt in Indien kein Rindfleisch auf der Karte. UUUHHH Überraschung! Rindfleisch ist zwar nicht verboten und wird in manchen Regionen gegessen, aber die meisten Inder sind da nicht so ganz große Fans davon Kühe zu schlachten. Man kann jetzt im Kopf die Mc Donalds Produkte durchgehen und alle mit Rindfleisch streichen. Die Apfeltasche und Pommes bleiben übrig ;)

Geht man also in einen indischen Mc Donalds, schaut das Menü schon sehr anders aus. Prinzipiell gibt es nur Hühnchen und Veggie Burger. Das natürlich mit gewohnt vielen Varianten. Ich bin da mal einige Burger durchgegangen.

Piri Piri Pommes waren eher unkreativ. Normale Pommes mit einer extrem scharfen Gewürzmischung. Die Veggie Burger hatten geschmacklich eine stark indische Note. Wie wenn man indische Gerichte in Burger Patties packt und brät. Ungewöhnlich aber ganz gut. Alle Burger mit viel Gemüse, Salat und wirklich scharf. Das ist so die Grundnote und hat extrem frisch gewirkt.

Der Hammer war der Maharaja Mac. Eine Art Big Mac mit Hühnchen mit feurigen Jalapenos. Von diesem Burger war absolut ich begeistert. So einen geilen Burger kenne ich sonst bei Mc Donalds nicht. Den hätte ich gerne auch in Europa!

Randnotiz: Für jede Papiertüte musste man extra zahlen ;)