Was ich so den ganzen Tag in Mumbai mache? Ich fahre mit Uber zum Starbucks im Taj Mahal Palace Hotel …

Wer glaubt, Bangkok sei eine verrückte Stadt, der muss mal nach Mumbai. Mumbai ist dreckig, überfüllt, laut, quirlig, stinkend und gefährlich. Eigentlich ist die Stadt aber wunderschön. Sie hat enorm viele historische Gebäude und wäre für Sightseeing perfekt. Wäre es eben nicht Mumbai.

In Indien muss man akzeptieren, dass man als Europäer eigentlich nicht auf der Straße einen Spaziergang machen kann. Wenn ich durch Mumbai gehe, dann fühle ich mich immer wie Jesus. Die Kinder (Straßenkinder) folgen mir und jeder möchte mit mir sprechen. Das geht einfach nicht. Die Straße ist auch halsbrecherisch und gefährlich. Ich könnte sie nicht überqueren. Wer in Indien nicht auf die Straße muss, betritt sie nicht. Das ist ein wenig wie im alten Rom.

Arm und Reich wohnen dicht beieinander. Das gilt in Mumbai absolut. Sie haben aber null Kontaktfläche. Die Mittel- und Oberschicht bewegt sich in ihrer Welt. Der Rest in einer anderen Welt. Die Luxushotels schauen direkt auf Slums. Der Landeanflug auf Bombay International geht direkt über die Elendsviertel und der hypermoderne Airport ist da drinnen wie ein UFO gestrandet.

Ich mag Mumbai. Ich finde die Stadt wunderbar. Ich müsste aber lügen, wenn ich sagen würde, dass mir die Armut gefällt.

Es ging also mit Uber Mumbai, was eigentlich nur ein weißes indisches Taxi ist, zum Gateway of India. Für die Fahrt vom St. Regis zum Gateway of India kann man locker eine Stunde einplanen. Zum Airport wären es wahrscheinlich vom Gateway of India zwei Stunden. Wir sind aber noch immer in Mumbai, bewegen uns aber nur an die äußerste Spitze der Stadt.

So schnell einmal um die Ecke zum Starbucks geht nicht. Ich bin eben eine Stunde mit Uber zum Gateway of India gefahren. Gleich gegenüber ist das TAJ Mahal Palace Hotel und dort drinnen gibt es einen Starbucks.

Der Iced Caramel Macchiato war super. Ein Mineralwasser hat mich an Österreich erinnert. Dann wieder eine Stunde mit Uber zurück ins St. Regis. Ein Kaffee beim Starbucks kann gleich mal einen halben Tag dauern. Das ist Mumbai, das ist Indien ;)