IHG hat die Cancellation Policy für große Anteile des Portfolios höher gedreht. Bis auf China muss man jetzt 24 Stunden vor Check-in stornieren …

Presseaussendung dazu sucht man vergeblich. Schon Marriott und SPG haben in den USA die Cancellation Policy für die Vereinigten Staaten hochgedreht: ACHTUNG: Neue SPG und Marriott Cancellation Policy

IHG wird in den nächsten Wochen die Stornierungsfrist auf 24 Stunden vor Anreise anheben. Derzeit galt ja bei vielen Hotels (Ausnahmen hat es schon jetzt immer gegeben) bei einer stornierbaren Rate eine Frist bis zum gleichen Tag. Damit macht IHG nun Schluß.

Skift hat genauere Infos:

“The rollout will begin region by region, beginning July 28 in Europe and August 4 in the Americas. By the end of September, IHG’s properties in Asia, the Middle East, and Africa will adopt the new policy, with the exception of China.
In China, 85 percent of IHG’s hotels have a same-day cancellation policy, and the remaining 15 percent have policies that range from one day up to nine days prior to arrival. Kimpton Hotels & Restaurants currently has a 48-hour cancellation policy in place and there will be no change in its policy.
The cancellation for Reward Nights will remain as it is today and follows the hotel house cancellation policy.”

Zum Skift Artikel: InterContinental Hotels Group Institutes a 24-Hour Cancellation Policy

Die IHG Hotels in China bleiben scheinbar unberührt. Auch bei den Punktenächten tut sich nix. Sonst wird man auf 24 Stunden vor Anreise bei stornierbarer Buchung anheben. Der Terminus “Stornierbar” führt sich damit aber ein wenig ad absurdum.

Storno Bedingungen sollte man immer genau lesen. Was ich da schon an Ausnahmen gelesen habe, ist ja unglaublich. Das Intercontinental Cannes verkauft z. B. gerne stornierbare Zimmer mit Anzahlung der ersten Nacht.

Danke: Thegate.boardingarea.com