Ich bin ein absoluter Fan dieses Hotels. Hier mal wieder ein Review des St. Regis Mumbai und einer Caroline Astor Suite …

Eigentlich sollte ich ja unterschiedliche Hotels besuchen und darüber Reviews schreiben. Mumbai ist aber eine schwierige Stadt. Hat man mal ein echt gutes Hotel gefunden, dann sollte man dabei bleiben. Vor einem Jahr war ich im St. Regis in einer Executive Suite (Review) und die hat mir super gefallen. Das ganze Hotel hat einen so schön westlichen Eindruck gemacht und so wurde es wieder das St. Regis.

Das St. Regis Mumbai ist das ehemalige Palladium Hotel. Das Hotel mit dem Namen des Shopping Centers darunter hat man vor zwei Jahren in ein St. Regis umgebaut. Man kann sich das folgendermaßen vorstellen: Das St. Regis ist ein Tower umgeben von mehreren Shopping Centern. Der große Vorteil ist damit, dass man sich frei bewegen kann und westliche Marken bzw. Restaurants gleich vor der Haustüre hat.

Mumbai ist keine Stadt zum Spazierengehen. Wer nicht gehen muss, betritt die Straße nicht. Es ist gefährlich, überfüllt, chaotisch, dreckig, laut und keiner will es wirklich. Damit ist man aber immer eigentlich in den Hotels ein wenig eingesperrt. Wer mal schnell einen Walk durch Mumbai machen möchte, wird sicher nach einer Häuserecke umdrehen, wieder ins Hotel zurück und sich eine Limousine oder Taxi rufen.

Im St. Regis ist man aber nicht eingesperrt. Von der unteren Lobby kommt man direkt gleich in die Shopping Center. Ein wenig ist das wie eine sehr sehr kleine Variante der Shopping Center in Downtown Bangkok (wirklich eine kleine Variante).

Das St. Regis hat die Lobby in einer hohen Etage. Man fährt also von der Sicherheitskontrolle in der unteren Lobby in die echte Lobby für den Check-in. Der war super freundlich. Es gab einen Welcome Drink, die ich normalerweise immer ablehne, aber der hat super ausgesehen. Mein Butler hat mich geschnappt und auf ging es in meine Suite als SPG Platinum Upgrade.

Die Caroline Astor Suite war hervorragend. Auf die Details hat man geachtet. Blumen und Obst gehören in eine Suite und waren auch da. Die Suite war perfekt sauber, leise und absolut toll. Indien ist jetzt nicht so das Land der Perfektion, aber hier war das schon eine ausgezeichnete Vorstellung. Ich mag die Suite nur loben.

Hauptfeature war natürlich die Aussicht über Mumbai. Mumbai ist wild, rau und ungezähmt. Von da oben hat sie aber einen sehr netten und lieblichen Eindruck gemacht. Am Fenster der Suite bin ich stundenlang gesessen und habe mir einfach nur die Stadt gegeben. Viel schöner, als sie in Wirklichkeit dann echt ist ;)

Der Butler Service ist ein nettes Feature von St. Regis. Hat man Lust auf Kaffee oder Drinks, gibt es die vom Butler. Auch das Gepäck wollte man auspacken, aber mit der Zeit auf Achse bekommt man seltsame Spleens. Kein Mitarbeiter darf auch nur meine Koffer angreifen.

Die Hardware des Hotels ist ein Hammer. Es gibt einen endgeilen Rooftop Pool mit Aussicht über Mumbai. Das Fitnesscenter ist State of the Art und toll. Die Bars und Restaurants des Hotels erfreuen sich bei der Oberschicht von Bombay an Beliebtheit.

Zwei Features des Hotels möchte ich herausstreichen. Ich kenne kein Hotel mit so einer Internetgeschwindigkeit. Ich kenne auch kein Hotel mit so vielen Fernsehsendern. Das waren schon einige hundert Kanäle.

Ein kleiner Schwachpunkt war das Frühstück. Prinzipiell ist das Breakfast von der Auswahl gigantisch. Von Eis, Sushi, über nordindische zu südindischen Gerichten war das überbordend. Hier im Restaurant hat man aber leider auch die Größe des Hotels gemerkt. Ich fand es wirklich laut und hektisch. Auf meine Kritik hin hat man aber sogar was umgestellt und bei meinem nächsten Aufenthalt war es dann besser.

Das St. Regis Mumbai ist ein absolut empfehlenswertes Haus. Die SPG Platinum Recognition ist wirklich sehr gut. Sie sagen selbst, sie wollen alle Platinums in Suiten unterbringen. Daneben gibt es noch eine Platinum Happy Hour an der Hotelbar. Mit der Großzügigkeit kann das Haus natürlich punkten. Auch Hardware, Suite, Design, Lage und Aussicht sind starke Argumente für das St. Regis. Das St. Regis ist natürlich ein sehr großes Haus. So richtig personalisiertes Luxushotel Feeling kommt nicht auf. Dafür bekommt man aber auch die Leistungen einer Mega Hotelmaschine.