Es hat ein wenig gedauert, aber jetzt gibt es eine neue Email …

Topbonus hat uns ja mit Informationen in letzter Zeit nicht so wirklich gefüttert. Die Insolvenz hat sich ja schon angekündigt: Verabschiedet euch von euren Topbonus Meilen!

Dann haben die Medien schon berichtet: Breaking News: Topbonus meldet heute Insolvenz an!

Schlußendlich gab es einen Disclaimer auf der Homepage und eine kurze Email von Topbonus.

“topbonus hat heute einen Antrag auf Insolvenz eingereicht.
Diese bedauerliche Entwicklung ist die Folge aus dem Insolvenzantrag der airberlin von vergangener Woche. Aufgrund der aktuellen Situation von airberlin und den daraus resultierenden Folgen für das Vielfliegerprogramm hatte auch topbonus keine andere Option.
Das Sammeln und Einlösen von Meilen bleibt weiterhin ausgesetzt.
Ihre topbonus Teilnahme besteht fort.
Der Zugang zu Ihrem topbonus Konto und die Abfrage des Meilenstandes sowie der Zugriff auf Ihr Profil sind damit weiterhin möglich.”

Seitdem steht das ganze Topbonus Projekt. Informationen hat es keine gegeben. Heute hat Topbonus eine weiterführendere Email ausgesandt:

“auch wenn das Sammeln und Einlösen von Meilen infolge des Insolvenzantrags von airberlin zunächst weiterhin ausgesetzt bleiben muss, so ist es wichtig zu wissen,
dass das topbonus Programm weiter Bestand hat.
+ Ihre Teilnahme besteht fort.
+ Der Zugang zum topbonus Meilenkonto ist weiterhin unverändert online und über Telefon möglich, so können Sie z. B. Ihren Meilenstand einsehen und auf Ihr Profil zugreifen.
+ Der Kundenservice über Telefon und Email ist wie üblich erreichbar.
+ airberlin und die Partner-Airlines gewähren weiterhin die Statusvorteile (z.B. Lounge-Zugang, Priority Services, kostenfreie Sitzplatzreservierung, etc.) und auslaufende Statuskarten werden erneuert – unter Berücksichtigung der jeweils gesammelten Statusmeilen.
+ Die airberlin VISA Card behält ihre volle Gültigkeit und kann weiter eingesetzt werden.
Unser Kreditkartenpartner, die Landesbank Berlin, hat bereits alle VISA Card Inhaber über ein sehr attraktives Angebot von 5% cashback auf die Kartenumsätze im September informiert.
Und noch ein wesentlicher Hinweis:
Sie können Ihre topbonus Card weiterhin bei allen topbonus Partnern einsetzen. Alle Partner melden uns nach wie vor die durch den Einsatz der Karte gesammelten Meilen. Das bedeutet, wenn das Meilensammeln z. B. partnerspezifisch im Programm wieder geöffnet wird, werden wir diese Meilen Ihrem Meilenkonto auch gutschreiben. Damit ginge Ihnen dann im Idealfall infolge des Insolvenzverfahrens keine Meile verloren.
Wir werden die Gutschrift von Meilen im Programm dann wieder öffnen, wenn wir einen tragfähigen Weg gefunden haben, Ihnen wieder Einlöse-Optionen anbieten zu können.
Natürlich werden wir Sie umgehend informieren, sobald das Programm wieder geöffnet wird. Da sich Sammeln und Einlösen einander bedingen, können wir das Meilensammeln erst wieder öffnen, wenn wir Ihnen auch Einlösemöglichkeiten bieten können.
Wir arbeiten – zusammen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter – mit Hochdruck an Möglichkeiten, das Einlösen von Meilen und damit dann auch die Gutschrift von Meilen wieder öffnen zu können. Zeitgleich arbeiten wir an einem tragfähigen Zukunftskonzept für topbonus.
Solange das Insolvenzverfahren nicht eröffnet ist – was voraussichtlich Anfang November 2017 der Fall sein wird – bitten wir Sie von Forderungsanmeldungen abzusehen. Natürlich werden wir Sie über den weiteren Fortgang informiert halten.”

So ganz verstehe ich die Email nicht. Wir sollen weiter Meilen bei Topbonus gutschreiben lassen. Sie werden zwar registriert, aber nicht verbucht. Was dann die Einlösung sein wird, kann man aber nicht sagen. Hmm. Man sammelt also Meilen für Fantasie-Einlösungen, die es noch nicht gibt? Hmm. Und diese Einlösungen wird es nur in einem Idealfall geben?