Review einer Suite im Grand Hyatt Berlin als World of Hyatt Globalist Upgrade …

Schafft man fünf Hotelmarken mit Hyatt, bekommt man eine kostenlose Nacht in einem Hyatt Hotel Kategorie 1-4. Ich mache ja gerade auf World of Hyatt Globalist und brauche dafür 60 Nächte. Als Globalist bekommt man dann eine kostenlose Nacht (Kategorie 1-7), dazu noch nach 30 Nächten nochmals einen Gutschein für eine Nacht in Kategorie 1-4. Das Programm finde ich da ein wenig seltsam. 60 Nächte als internationaler Kunde sind schon relativ schwierig, da es die Hyatt Hotels ja nur an sehr ausgesuchten Locations gibt und dann bekommt man nochmals gratis Nächte. Da wird man leicht Hyatt übersättigt.

Einen der kostenlosen Voucher habe ich also im Grand Hyatt Berlin eingelöst. Der Check-in war eigentlich wie ich es derzeit bei Hyatt gerade erwarte. Es gab ein Upgrade in einen Club Room. Kein Deluxe Room, keine Suite. Man hat aber alle Kategorien munter verkauft und als World of Hyatt Globalist sollte ich nomalerweise ein standardisiertes Upgrade in eine Suite bei Verfügbarkeit bekommen. Wenn sie buchbar ist, wird sie wahrscheinlich auch da sein. Nach einem Jahr World of Hyatt ist mein Eindruck eher ernüchternd. Bei SPG funktionieren die automatischen Upgrades in Suiten derzeit ganz gut. Hyatt hat sich ja diese Idee auch gegeben, hier aber machen die Hotels nur teilweise mit. Einige Hotels sind voll auf Hyatt Linie, leider aber muss man auch für Upgrades kämpfen. Das hat sich im Vergleich bei SPG schon weitgehend aufgehört. Dort gibt es das fast nicht mehr. Bei Hyatt kann einem so ein Fall schon passieren. Hier hält World of Hyatt Globalist einfach nicht, was die Hotels dann bereits sind herzugeben.

Also gab es dann ein Upgrade in eine Suite. Die Suite kannte ich schon. Es war das diese Eck-Suite mit Blick auf die Philharmonie. Super nice, absolut tolles Design und wunderschön. Die Suite war perfekt sauber und auf die Details hat man ausgezeichnet geachtet. Wahrlich, diese Suite hat mir gefallen.

Vom Design finde ich diese Suite sogar besser als die Kategorien darüber. Die Präsidentensuite ist schön (Review: Grand Hyatt Berlin – Presidential (Maybach) Suite), aber die Suite liegt mir mehr.

Insgesamt ist das Grand Hyatt vom Design eher ein Park Hyatt. Selten sieht man ein Hotel so aus einem Guss und so gut durchgestaltet.

Die Hardware des Hotels ist super. Man hat einen sehr schönen Pool am Dach und ein gutes Fitnesscenter. Die Restaurants sind bekannt. Von der Lage ist man super zentral.

Ein Schwachpunkt ist leider die Club Lounge. Die Lounge ist ein wenig zu klein geraten. Statt des Evening Spreads habe ich außerhalb gegessen. Das Frühstück in der Lounge war ganz nett, aber insgesamt kennt man bei den internationalen Hyatt Hotels (vor allem bei der Marke Grand Hyatt) viel bessere Lounges.

Hardware, Design, Lage, Sauberkeit, Coolness und Ausstattung sprechen absolut für das Grand Hyatt. Die Upgrade Games und die Lounge sind eher nicht so mein Fall. Das ist aber eine auf das World of Hyatt Programm bezogene Problematik. World of Hyatt ist gerade wie ein Überraschungsei unterwegs. In jedem Hotel wird Globalist anders ausgelegt. In einem Hotel wird man empfangen wie eine royale Hoheit, woanders gibts vielleicht ein Upgrade, wenn man brav ist. Hyatt wird das unter Kontrolle bringen müssen.

Ich möchte nicht als Nörgler rüberkommen. Der Stay war bis auf diese World of Hyatt Probleme super. Das Grand Hyatt kann man schon empfehlen und ist ein ausgezeichnetes Hotel in Berlin.