Review eines Corner Club Rooms im Grand Hyatt Shanghai als World of Hyatt Globalist Upgrade …

Die internationalen Hyatt Hotels sind schon eine tolle Marke. Da gibt es schon sehr außergewöhnliche Häuser. Das Grand Hyatt Shanghai ist eigentlich so ein sehr herausragendes internationales Hotel. Die Bilder vom extrem hohen Atrium wird man wahrscheinlich kennen. Die Lage in den oberen Etagen des Jin Mao Tower ist sehr speziell. Bevor man die anderen höheren Hochhäuser errichtet hat, war es auf der Pudong Seite das höchste Gebäude von Shanghai. Auch die architektonische Gestaltung des Wolkenkratzers ist sehr unique und ein Wahrzeichen von Shanghai.

Mit dem Grand Hyatt hatte ich bei meinem letzten Aufenthalt leider kein Glück (Review: Grand Hyatt SHANGHAI). Eine rauchfreie Suite zu finden war extrem schwierig. Das Hyatt hat sich auch irgendwie nicht von der besten Seite gezeigt. Jetzt wollte ich dem Haus eine zweite Chance geben.

Der Check-in war nicht so toll. Seit einem Jahr läuft das neue World of Hyatt Programm mit dem top-tier Status Globalist. Eigentlich sollte es Upgrades bis in die Standardsuiten geben. Im Grand Hyatt gab es ein Upgrade in ein Club Zimmer mit Aussicht. In eine Suite oder einen größeren Corner Room mit den riesigen Fenstern durfte ich nicht. World of Hyatt lässt mich immer mehr verzweifeln. In manchen Hotels funktioniert das Programm perfekt, in anderen Hotels ignoriert man die neuen Bedingungen einfach durchgängig. Irgendwie werde ich Schizophren. In einem Hotel ist man eine königliche Hoheit, dann wieder gibt es ein einfaches Upgrade in ein besseres Zimmer mit Aussicht. Ich kann nur meine Kopf darüber schütteln. Jetzt habe ich meine 60 Nächte durch, die Anzahl der Globalisten sollte sich aufgrund der schwierigeren Bedingungen ja gerade stark reduzieren. Da werden die Hotels doch Upgrades hergeben können.

Ein zweites Problem hat sich gleich nach der Ankunft gezeigt. Habe ich das Grand Hyatt noch vor zwei Jahren aufgrund des sehr offenen Internets gelobt, so war es jetzt weitgehend unbrauchbar. Auf einmal habe ich mich hinter der Great Firewall of China wiedergefunden und die Geschwindigkeit war mies. An Skype oder dergleichen war nicht zu denken. 2017 ein schlechtes Internet geht einfach gar nicht. Da beginne ich leicht unrund zu laufen.

Das Zimmer war eigentlich ok und hatte eine gute Größe. Das Badezimmer hat mir gut gefallen. Die Aussicht auf den Bund und den Oriental Pearl Tower war einfach nur genial.

Die Hardware ist eigentlich gut. Es gibt ein Fitnesscenter, Pool und eine Unmenge an Bars und Restaurants. Fitnesscenter und Pool sind aber für die Größe des Hotels ein wenig unterdimensioniert. Insgesamt hat mir das Design zwar sehr gut gefallen. Die Art Deco Gestaltung passt perfekt nach Shanghai, ein Update der öffentlichen Bereiche und des Zimmers wäre vielleicht aber zu überlegen.

Die Club Lounge fand ich gut. Die fährt – wie man das eigentlich in China kennt – ein Restaurantlevel.

Wieder mal ein Upgrade Game in einem Hyatt und ein nicht funktionierendes Internet waren nicht so mein Fall. In Shanghai gibt es viele Alternativen. Das war jetzt auch schon der zweite nicht wirklich gute Aufenthalt im Grand Hyatt. Eine dritte Chance werde ich dem Haus wahrscheinlich nicht mehr geben. Sorry :/